Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


L&S Realtime
BID:
ASK:
Zeit:
GAGFAH S.A.
ISIN: LU0269583422
WKN: A0LBDT
GAGFAH S.A.
GAGFAH S.A. K:  B:  A:  P: 

DGAP-News: GAGFAH S.A.: Dynamische Ertragssteigerung und erstes externes Wachstum (deutsch)

19.11.2014 | 07:00

GAGFAH S.A.: Dynamische Ertragssteigerung und erstes externes Wachstum

DGAP-News: GAGFAH S.A. Schlagwort(e): Quartalsergebnis GAGFAH S.A.: Dynamische Ertragssteigerung und erstes externes Wachstum

19.11.2014 07:00

---------------------------------------------------------------------

Pressemitteilung: 19. November 2014 GAGFAH S.A. 2-4, rue Beck L-1222 Luxemburg

ISIN: LU0269583422 Frankfurter Wertpapierbörse (Ticker Symbol: GFJ) Regulierter Markt (Prime Standard)

Dynamische Ertragssteigerung und erstes externes Wachstum

- Mietsteigerung von +2,7% im Jahresvergleich und Leerstandsquote bei 3,6% am Ende des dritten Quartals 2014

- Deutlicher Anstieg auf der Ertragsseite mit 264,8 Mio. EUR bereinigtem EBITDA (+ 6.9%) und 141,3 Mio. EUR nachhaltigem FFO (0,66 EUR je Aktie; + 65%; FFO-Rendite von 6,3% auf den aktuellen NAV von 13,92 EUR je Aktie)

- Drei Kaufverträge für den Ankauf von rund 6.300 Wohnungen unterzeichnet

- Konkrete Zielregionen für externes Wachstum definiert

Luxemburg, 19. November 2014 - Die GAGFAH hat sich auch im dritten Quartal bzw. in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres sehr positiv entwickelt. Das operative Geschäft verläuft plangemäß, und das Unternehmen hat in den vergangenen Wochen mit der Unterzeichnung von drei Kaufverträgen für rund 6.300 Wohnungen die ersten Schritte im Zuge des externen Wachstums unternommen. Zudem wurden Zielregionen definiert, um weiteres externes Wachstum zu steuern und objektbezogene Ankaufsdaten entsprechend zu ergänzen.

Operatives Geschäft entwickelt sich erwartungsgemäß positiv Die Nettokaltmiete pro Quadratmeter und Monat betrug 5,33 EUR per 30. September 2014, was einer Steigerung von 2,7% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht (auf vergleichbarer Basis und bereinigt um Verkäufe betrug die Mietsteigerung 2,5%). Die Leerstandsquote lag zum Ende des dritten Quartals 2014 bei 3,6% gegenüber 4,8% zum Ende des dritten Quartals 2013.

Verkaufsgeschäft verläuft plangemäß Per 30. September 2014 hatte die GAGFAH den Nutzen- Lastenwechsel für 571 Einzelverkäufe vollzogen. Einschließlich der unterzeichneten Kaufverträge für weitere 55 Einheiten betrug das Gesamtvolumen in der Einzelprivatisierung insgesamt 626 Einheiten und liegt damit bereits zum Ende des dritten Quartals nah an der Prognose von 700 bis 800 Einzelprivatisierungen für das Gesamtjahr. Die Bruttogewinnmarge für die Einheiten, deren Nutzen- Lastenwechsel zum 30.09.2014 vollzogen war, betrug 26,3% und der Multiplikator lag beim 20,3-fachen der Sollmiete. Darüber hinaus vollzog die GAGFAH den Nutzen- Lastenwechsel für 2.182 Non-core-Einheiten im Rahmen der Portfoliooptimierung. Zuzüglich der unterzeichneten Kaufverträge für weitere 1.247 Einheiten betrug das Gesamtverkaufsvolumen im Non-core-Bereich insgesamt 3.429 Einheiten per 30.09.2014 und entsprach damit ca. 85% der Prognose für das Gesamtjahr von ca. 4.000 verkauften Non-core-Einheiten.

Dynamische Ertragssteigerung Obwohl sich das Portfolio im Jahresvergleich aufgrund von Verkäufen um 1,6% verkleinerte, konnte das Ergebnis aus der Vermietung (NOI) vor allem aufgrund von Mietsteigerungen und Leerstandsabbau um 18,9 Mio. EUR (6,9%) auf 294,6 Mio. EUR gesteigert werden. Pro Einheit entspricht das einem Wachstum von 8,5% bzw. 153 EUR. Das bereinigte EBITDA stieg um 17,1 Mio. EUR (6,9%) auf 264,8 Mio. EUR, was einer Rendite von 4,6% auf das Immobilienvermögen entspricht (Vorjahr: 4,3%). Die Prognose für das Gesamtjahr 2014 beträgt zwischen 350 und 354 Mio. EUR. Aufgrund der im Jahresvergleich deutlich niedrigeren Zinszahlungen konnte der nachhaltige FFO (Recurring Funds from Operations) in den ersten neun Monaten des Jahres um 61,7 Mio. EUR auf 141,3 Mio. EUR (0,66 Euro je Aktie) gesteigert werden. Je Aktie entspricht das einem Wachstum von 65%. Die FFO-Rendite auf das Nettoanlagevermögen (NAV) stieg von 4,1% im Vorjahr auf nun 6,3%. Für das Gesamtjahr 2014 wird ein nachhaltiger FFO zwischen 185 und 189 Mio. EUR (0,86 - 0,88 EUR je Aktie) prognostiziert.

Portfoliobewertung und nachhaltige Steigerung des EPRA NAV Zum Ende des dritten Quartals wurde das Immobilienvermögen mit 7.644 Mio. EUR bewertet, was einem Mietmultiplikator von 13,2 und einem Bruttovermögenswert von 881 EUR je Quadratmeter entspricht. Die Bewertung im dritten Quartal ergab einen Bewertungsgewinn von 44,6 Mio. EUR (0,6% des Gesamtwertes) und spiegelt damit die durchgeführten werterhöhenden Maßnahmen sowie die verbesserte operative Performance wider. Per 30.09.2014 betrug der EPRA NAV 13,92 EUR je Aktie und lag damit 6,5% über dem Wert zum Ende des Vorjahres.

Kapitalstruktur Am Ende des dritten Quartals hatte das Unternehmen Finanzverbindlichkeiten in Höhe von ca. 4,8 Mrd. EUR mit einem Durchschnittszins von 2,76% und einer durchschnittlichen Laufzeit von 5,3 Jahren. Das Verhältnis von Nettofinanzverbindlichkeiten gegenüber dem Immobilienvermögen (LTV) betrug 59,5%. Vor dem Hintergrund des niedrigen Zinsumfeldes und der in 2018 fälligen Verbindlichkeiten analysiert die GAGFAH derzeit verschiedene Optionen hinsichtlich der Finanzierungszeitpunkte, der Finanzierungsquellen und der Zinssicherungsstrategie. Im Rahmen der Anschlussfinanzierungen sollen das Fälligkeitenprofil geglättet und die niedrigen Zinsen über die nächste Refinanzierung hinaus gesichert werden. Ein wichtiger Teil der Finanzierungsstrategie ist auch weiterhin die planmäßige Reduzierung des LTV auf 53% bis 2018, um sämtliche Optionen nutzen zu können und ein Investment-Grade-Rating zu ermöglichen. So sollen die bestmöglichen Konditionen und weitere Finanzierungskanäle erschlossen werden.

GAGFAH wieder auf Wachstumskurs - Zielregionen für Akquisitionen klar definiert In den zurückliegenden Wochen hat die GAGFAH drei Kaufverträge für insgesamt 6.292 Wohnungen mit einem Gesamtvolumen von 339 Mio. EUR unterzeichnet. Der durchschnittliche Wert pro Quadratmeter beträgt 841 EUR und der Multiplikator auf die Sollmiete liegt beim 13,8-fachen. Die drei Portfolien haben eine durchschnittliche Miete von 5,05 EUR je Quadratmeter und Monat und eine durchschnittliche Leerstandsquote von 5,3%. 91% der Einheiten liegen in den heutigen Kernregionen der GAGFAH. Die Nutzen- Lastenwechsel für alle drei Transaktionen werden bis zum Ende des Jahres erwartet.

Im Hinblick auf weiteres Akquisitionspotenzial und ihr auf Nachhaltigkeit und Langfristigkeit ausgelegtes Geschäftsmodell hat die GAGFAH konkrete Zielregionen für weiteres externes Wachstum definiert. Auf Basis verschiedener Analysen, Statistiken und Prognosen zu Demografie, Haushaltsentwicklung, Arbeitsmarkt, Kaufkraft und weiteren Indikatoren wurden 124 der 402 Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland als potenzielle Kernmärkte für Akquisitionen identifiziert. In diesen Regionen leben aktuell ca. 39 Mio. Menschen, was rund 20 Mio. Haushalten entspricht. Gemessen an der Wohneigentumsquote in Deutschland entspricht das rechnerisch mehr als 11 Mio. Mieteinheiten.

Thomas Zinnöcker, CEO der GAGFAH GROUP erklärte, "Wir haben unseren Weg der stetigen und nachhaltigen Verbesserung in den ersten neun Monaten konsequent weiterverfolgt. Unsere Arbeit trägt Früchte, und die Ergebnisse zeigen das deutlich. Wir sind auf bestem Weg, unsere Ziele nicht nur für das laufende Jahr, sondern auch für unsere Mittelfrist-Planung bis 2017 zu erreichen."

Veränderungen im Verwaltungsrat In seiner Sitzung am 18. November hat der Verwaltungsrat der GAGFAH S.A. drei neue Verwaltungsratsmitglieder mit Wirkung zum 1. Januar 2015 kooptiert: Hendrik Jellema (von 2007 bis 2014 Vorstandsmitglied der GEWOBAG (Berliner Wohnungsgesellschaft mit ca. 70.000 Wohneinheiten)); Daniel Just (seit 2013 Vorstandsvorsitzender Bayerische Versorgungskammer (Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für berufsständische und kommunale Altersversorgung)); Dr. Wolfgang Ruttenstorfer (von 2002 bis 2011 Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender OMV AG (Österreichs größtes börsennotiertes Industrieunternehmen)).

Herr Jellema, Herr Just und Herr Dr. Ruttenstorfer folgen den beiden nach der letzten Fortress-Platzierung ausgeschiedenen Vertretern des ehemaligen Großaktionärs sowie Dr. Jürgen Allerkamp, der mit Wirkung zum 31. Dezember 2014 sein Amt niederlegen wird, um die Position des Vorstandsvorsitzenden bei der Investitionsbank Berlin (IBB) anzutreten.

Ab 1. Januar 2015 wird der Verwaltungsrat demzufolge aus den folgenden sieben Mitgliedern bestehen:

- Gerhard Zeiler, Vorsitzender (unabhängiges Verwaltungsratsmitglied)

- Hendrik Jellema (unabhängiges Verwaltungsratsmitglied)

- Daniel Just (unabhängiges Verwaltungsratsmitglied)

- Dieter Ristau (unabhängiges Verwaltungsratsmitglied)

- Dr. Wolfgang Ruttenstorfer (unabhängiges Verwaltungsratsmitglied)

- Yves Wagner, Ph.D. (unabhängiges Verwaltungsratsmitglied)

- Thomas Zinnöcker (CEO der GAGFAH GROUP)

Das Management lädt heute um 12:00 Uhr Luxemburger Zeit zu einer Telefonkonferenz zu den Ergebnissen ein. Alle interessierten Personen sind eingeladen, daran teilzunehmen. Bitte wählen Sie dazu zehn Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz:

- 0800 101 4960 aus Deutschland

- 1 866 966 9439 aus den USA

- 0800 694 0257 aus Großbritannien

- 8002 7512 aus Luxemburg

- +44 (0) 1452 555 566 aus allen anderen Ländern.

Bitte geben Sie den Titel "GAGFAH S.A. 9M 2014 Earnings Call" sowie die Konferenz-ID 32877409 an.

Unter www.gagfah.com können Sie die Telefonkonferenz als Live Virtual Audio Webcast verfolgen. Eine Aufzeichnung wird bis zu 12 Monate nach der Telefonkonferenz zur Verfügung stehen. Unter www.gagfah.com stehen Ihnen der Zwischenbericht und die Management-Präsentation zu den Ergebnissen für die ersten neun Monate 2014 als PDF-Dateien zum Download zur Verfügung.

Kontakt GAGFAH S.A. Investor Relations Rene Hoffmann 2-4, rue Beck L-1222 Luxembourg Tel.: +352 266 366 21 rhoffmann@gagfah.com www.gagfah.com R.C.S. Luxembourg B 109.526

Medien Dirk T. Schmitt +49 175 721 4836 dschmitt@gagfah.de

Über GAGFAH S.A.

GAGFAH S.A. ist eine nach luxemburgischem Recht gegründete Aktiengesellschaft und erfüllt die Voraussetzungen einer Verbriefungsgesellschaft nach dem Luxemburger Verbriefungsgesetz vom 22. März 2004. Das Kerngeschäft der Tochtergesellschaften der GAGFAH S.A. ist der Besitz, die Bewirtschaftung, der Ankauf und der selektive Verkauf von Wohnimmobilien in Deutschland.

Die GAGFAH ist einer der führenden Eigentümer und Bewirtschafter von Wohnimmobilien in Deutschland. Unser Portfolio umfasst mehr als 140.000 eigene Wohneinheiten, die sich hauptsächlich in großen deutschen Städten und den dazugehörigen Einzugsgebieten befinden. Aufgrund unserer Größe, Präsenz in den wesentlichen deutschen Wohnungsmärkten und skalierbaren operativen Plattform sind wir unserer Einschätzung nach einer der führenden Anbieter von Wohnraum für Mieter der mittleren und unteren Einkommensschichten in Deutschland. Unsere operativen Tochterunternehmen sind Full-Service-Provider von einer großen Bandbreite an Dienstleistungen im Bereich Immobilienbewirtschaftung und Facility Management.

Unser Ziel ist es, Shareholder Value in Form von nachhaltigen und steigenden Cash Flows, einem wachsenden Net Asset Value sowie einer nachhaltigen Dividende zu schaffen, indem wir unseren Immobilienbestand effizient bewirtschaften, werterhöhende Investitionen in unserem Portfolio durchführen, attraktive Wachstumschancen verfolgen und zusätzlichen Wert über selektive Objektverkäufe realisieren.

---------------------------------------------------------------------

19.11.2014 Veröffentlichung einer Corporate News Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http: www.dgap-medientreff.de und http: www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: GAGFAH S.A. 2-4, rue Beck 1222 Luxemburg Großherzogtum Luxemburg Telefon: + 352 266 366 1 Fax: + 352 266 366 01 E-Mail: info@gagfah.com Internet: www.gagfah.com ISIN: LU0269583422, LU0269583422 WKN: A0LBDT Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 297949 19.11.2014

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

GAGFAH SA, GFJ, LU0269583422, GAGFAH SA, GFJ, LU0269583422

Jetzt keine Heibel-Ticker Meinung zu GAGFAH S.A. mehr verpassen:
Stephan Heibel
aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged