Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


DGAP-News: Firstextile AG setzt positive Geschäftsentwicklung im dritten Quartal 2014 fort (deutsch)

19.11.2014 | 07:46

Firstextile AG setzt positive Geschäftsentwicklung im dritten Quartal 2014 fort

DGAP-News: Firstextile AG Schlagwort(e): 9-Monatszahlen Firstextile AG setzt positive Geschäftsentwicklung im dritten Quartal 2014 fort

19.11.2014 07:46

---------------------------------------------------------------------

Firstextile AG setzt positive Geschäftsentwicklung im dritten Quartal 2014 fort

- Höchster Quartalsumsatz in Q3 2014 mit 69,3 Mio. EUR; Gesamtumsatz in den ersten neun Monaten 2014 mit 161,8 Mio. EUR rund 5% über dem Vorjahresniveau

- Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 31,1 Mio. EUR in den ersten neun Monaten 2014; EBIT-Marge bei 19,2%

- Management bestätigt Guidance für das Gesamtjahr 2014

Frankfurt, 19. November 2014 - Die Firstextile AG (FT8) hat heute ihre Zahlen für die ersten neun Monate und das dritte Quartal 2014 veröffentlicht. Dabei verzeichnete das Unternehmen im dritten Quartal 2014 einen anhaltenden Geschäftszuwachs und erwirtschaftetet mit 69,3 Mio. EUR einen Rekordumsatz der 46,2% über dem Vorjahresquartal lag. Ermöglicht wurde dieser Erfolg durch die ausgezeichnete Positionierung des Unternehmens auf dem Uniformmarkt sowie die Flexibilität des Geschäftsmodells.

Während des dritten Quartals 2014 erzielte Firstextile Umsatzerlöse in Höhe von 69,3 Mio. EUR nach 47,4 Mio. EUR im selben Zeitraum des Jahres 2013. Damit konnte das Unternehmen die Geschäftsentwicklung im dritten Quartal 2014 weiter beschleunigen. Die Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten 2014 beliefen sich auf 161,8 Mio. EUR und lagen damit 5,2% über dem Vorjahr (9M 2013: 153,8 Mio. EUR). In Renminbi, der operativen Währung von Firstextile, stieg der Umsatz in den ersten neun Monaten 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,2%. Dieser Anstieg ist wesentlich auf das Wachstum im Uniformensegment zurückzuführen. Zudem erhöhten sich im dritten Quartal 2014 auch die Umsatzerlöse im Segment Stoffe leicht. Das Bruttoergebnis betrug 49,7 Mio. EUR im gesamten Berichtszeitraum 2014 nach 49,4 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Hieraus resultiert eine Bruttoergebnismarge von 30,7% (9M 2013: 32,1%). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich auf 31,1 Mio. EUR (9M 2013: 32,9 Mio. EUR), die EBIT-Marge betrug 19,2% (9M 2013: 21,4%) entspricht. In den ersten neun Monaten des Jahres 2014 ergibt sich somit ein Nettoergebnis von 24,1 Mio. EUR (9M 2014: 26,1 Mio. EUR).

Fred Yang, Gründer und CEO von Firstextile, kommentiert das Ergebnis: "Im dritten Quartal 2014 war die Performance in unserem Geschäftsbereich Uniformen außerordentlich gut, mit zusätzlich leichtem Wachstum im Stoffsegment. Wir haben dabei erfolgreich freie Produktionskapazitäten des Bereichs Markenprodukte in diesen beiden Geschäftsbereichen genutzt. Das ist Ausdruck der Flexibilität und des beständigen Charakters unseres Geschäftsmodells." Richard Cao, Finanzvorstand, ergänzt: "Wir konnten die positive Geschäftsentwicklung im dritten Quartal 2014 fortsetzen. Dabei haben sich insbesondere unsere Anstrengungen im Geschäftsbereich Uniformen ausgezahlt. Mit dem Rückenwind im operativen Geschäft und unserem planmäßig verlaufenden Expansionsprojekt sehen wir optimistisch in die Zukunft von Firstextile."

Im Geschäftsbereich Stoffe betrugen die Umsätze im dritten Quartal 2014 36,8 Mio. EUR und lagen damit leicht über dem Vorjahr (Q3 2013: 35,6 Mio. EUR). Die Umsatzerlöse in der gesamten Berichtsperiode betrugen 98,7 Mio. EUR (9M 2013: 102,1 Mio. EUR). Wenngleich der Umsatz damit leicht unter dem Vorjahr liegt, ist diese Entwicklung aufgrund der folgenden zwei Aspekte im Rahmen der Vorstandserwartungen: Das operative Geschäft im zweiten und dritten Quartal 2014 gestaltete sich bei steigenden durchschnittlichen Verkaufspreisen und Absatzvolumen zunehmend erfreulich. Angesichts dieser Entwicklung und bereinigt um den nachteiligen Wechselkurseffekt lagen die Umsätze des Geschäftsbereichs Stoffe in Renminbi nahezu auf dem Niveau des Vorjahres. Das Bruttoergebnis im Berichtszeitraum 2014 verringerte sich um 7,8% auf 26,6 Mio. EUR (9M 2013: 28,8 Mio. EUR) überproportional zum Segmentumsatz. Die Bruttoergebnismarge im Segment verzeichnete in den ersten neun Monaten 2014 entsprechend einen Rückgang auf 26,9% (9M 2013: 28,3%). Nach wie vor liegt die Marge damit aber oberhalb der langfristigen Segmenterwartungen von Firstextile.

Nach einem schwachen ersten Quartal 2014 im Geschäftsbereich Uniformen verzeichnete der Segmentumsatz im zweiten Quartal 2014 eine starke Wiederbelebung mit 22,0% Wachstum im Jahresvergleich. Diese positive Entwicklung konnte im dritten Quartal 2014 noch einmal übertroffen werden. Der Umsatz belief sich auf 27,3 Mio. EUR (Q3 2013: 2,3 Mio. EUR). Bedingt war dieser starke Anstieg durch Großaufträge zweier Kunden, während für das niedrige Umsatzniveau des Vorjahres der quartalsweise Fluktuationseffekt durch Großaufträge verantwortlich zeichnete. Da der Umsatz im Segment Uniformen in der Regel von relativ wenigen Großaufträgen abhängt, sind Schwankungen im Umsatz von Quartal zu Quartal in diesem Segment nichts Außergewöhnliches. Insgesamt konnte Firstextile in den ersten neun Monaten 2014 den Umsatz deutlich auf 47,7 Mio. EUR erhöhen (9M 2013: 31,3 Mio. EUR). Entsprechend der positiven Umsatzentwicklung im zweiten und dritten Quartal 2014 erhöhte sich das Bruttoergebnis im Geschäftsbereich Uniformen stark und belief sich im Berichtszeitraum 2014 auf 13,7 Mio. EUR (9M 2013: 6,5 Mio. EUR). Insgesamt stieg die Bruttoergebnismarge auf 28,8% im Vergleich zu 20,9% im Berichtszeitraum des Vorjahres.

Im Geschäftsbereich Markenprodukte gingen die Umsatzerlöse im dritten Quartal 2014 um 45,4% gegenüber dem Vorjahr auf 5,2 Mio. EUR zurück (Q3 2013: 9,5 Mio. EUR). Verantwortlich für diesen starken Rückgang zeichnen die schlechten Marktbedingungen für "Corporate Gifts" als ein wichtiger Bestandteil dieses Geschäftsbereichs. Insgesamt sank der Umsatz im Segment Markenprodukte in den ersten neun Monaten 2014 um 24,6% auf 15,4 Mio. EUR nach 20,4 Mio. EUR im Vergleichszeitraum 2013. Dabei ist es dem Unternehmen gelungen die freien Produktionskapazitäten in den beiden anderen Geschäftsbereichen einzusetzen - ein Beleg für die Flexibilität des Geschäftsmodells von Firstextile. Das Bruttoergebnis sank in den ersten neun Monaten 2014 auf 9,4 Mio. EUR (9M 2013: 14,0 Mio. EUR). Die Bruttoergebnismarge lag im Segment Markenprodukte mit 61,1% weiter auf einem hohen Niveau, auch wenn sie sich im Vergleich zum Berichtszeitraum 2013 rückläufig zeigte (9M 2013: 68,7%).

Der vollständige Neunmonatsbericht 2014 wird ab heute auf der Unternehmenswebseite unter www.firstextile.de im Bereich "Investor Relations" verfügbar sein.

Unternehmensprofil

Mit einem mengenmäßigen Marktanteil von rund 9% im Jahr 2011 ist Firstextile der führende Hersteller von hochwertigen garngefärbten Stoffen auf dem chinesischen Markt. Daneben produziert Firstextile Stoffe und Hemden für Uniformen, die von chinesischen Regierungsinstitutionen und staatlichen Unternehmen verwendet werden sowie Herrenbekleidung für den chinesischen Premium-Markt. Das Unternehmen betreibt seine modernen Produktionsanlagen im chinesischen Jiangyin in der Nähe von Shanghai, einem der Hauptzentren der chinesischen Textilbranche. Der Nettoerlös aus dem erfolgreichen Börsengang im November 2012 wird in erster Linie für eine Verdopplung der jährlichen Produktionskapazität von derzeit 36 Millionen Meter auf 72 Millionen Meter bis Ende des Jahres 2014 eingesetzt werden.

---------------------------------------------------------------------

19.11.2014 Veröffentlichung einer Corporate News Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http: www.dgap-medientreff.de und http: www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: Firstextile AG Lyoner Str. 14 60528 Frankfurt am Main Deutschland Telefon: +49 (0) 69 6655 4416 Fax: +49 (0) 69 6655 4418 E-Mail: ir@firstextile.de Internet: www.firstextile.de ISIN: DE000A1PG8V8 WKN: A1PG8V Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 297958 19.11.2014

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

Firstextile AG, DE000A1PG8V8

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged