Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


L&S Realtime
BID:
ASK:
Zeit:
SinnerSchrader AG
ISIN: DE0005141907
WKN: 514190
SinnerSchrader AG

DGAP-Adhoc: SinnerSchrader AG: Vorläufige Zahlen für 2013 2014 bestätigt: 48,6 Mio. EURO Umsatz und 3,1 Mio. EURO EBITA Über 51 Mio. EURO Umsatz und 3,5 Mio. EURO EBITA für 2014 2015 prognostiziert Dividenenvorschlag von 0,12 EURO je Aktie beschlossen (deutsch)

24.11.2014 | 21:57

SinnerSchrader AG: Vorläufige Zahlen für 2013 2014 bestätigt: 48,6 Mio. EURO Umsatz und 3,1 Mio. EURO EBITA Über 51 Mio. EURO Umsatz und 3,5 Mio. EURO EBITA für 2014 2015 prognostiziert Dividenenvorschlag von 0,12 EURO je Aktie beschlossen

SinnerSchrader AG Schlagwort(e): Dividende Jahresergebnis

24.11.2014 21:56

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Der nunmehr vorliegende und geprüfte Konzernabschluss der SinnerSchrader AG bestätigt im Wesentlichen die am 16. Oktober 2014 vorläufig bekannt gegebenen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 2014 (1. September 2013 bis 31. August 2014). Danach hat SinnerSchrader sein Geschäftsvolumen im zurückliegenden Geschäftsjahr um 33,5 Prozent auf 48,6 Mio. Euro gesteigert. Dies gelang insbesondere durch die organische Entwicklung der drei Geschäftssegmente Interactive Marketing, Interactive Media und Interactive Commerce sowie den Aufbau einer neuen Einheit für contentbasiertes Marketing im Segment Interactive Media.

Die ursprüngliche Prognose für den Nettoumsatz von mindestens 41 Mio. Euro wurde damit deutlich übertroffen. Der erfolgreiche Ausbau bestehender Kundenbeziehungen vor allem aus der Telekommunikationsbranche und die Gewinnung neuer Kunden - darunter die größte Einzelorder in der SinnerSchrader-Geschichte aus der deutschen Automobilindustrie - haben gleichermaßen zu dem Umsatzzuwachs von 12,2 Mio. Euro beigetragen.

Dank der guten Umsatzentwicklung hat sich auch das operative Ergebnis von knapp 0,7 Mio. Euro im Vorjahr auf knapp 3,1 Mio. Euro im Berichtsjahr erheblich verbessert. Der angestrebte Ergebniskorridor von 2,5 Mio. Euro bis 3,0 Mio. Euro wurde damit ebenfalls überschritten. Das Plus gegenüber der ursprünglichen Planung war allerdings geringer ausgeprägt als im Umsatz. Zum einen erforderte der für das Wachstum notwendige Kapazitätsaufbau den vorübergehenden und überproportionalen Einsatz von Fremddienstleitstern. Zum anderen sorgte eine Verzögerung bei der im August 2014 fertiggestellten NEXT AUDIENCE Platform für Belastungen der operativen Entwicklung.

Noch stärker als beim operativen Ergebnis fiel die Verbesserung des Konzernergebnisses aus. Es erreichte im Geschäftsjahr gut 1,8 Mio. Euro. Der Erfolg im operativen Geschäft wurde dabei durch eine Normalisierung der Steuerquote flankiert. Da die Rückführung der Steuerquote nicht in dem Maße möglich war wie zuletzt unterstellt, blieb das Konzernergebnis rd. 0,1 Mio. Euro hinter der Ankündigung aus dem Oktober 2014 zurück. Je Aktie belief sich das Konzernergebnis auf verwässerter Basis auf 0,16 Euro.

Vor dem Hintergrund der deutlich schwächeren konjunkturellen Entwicklung in den letzten Monaten und der Eintrübung der Konjunkturerwartung für das Jahr 2015 erwartet SinnerSchrader für das Geschäftsjahr 2014 2015 eine deutliche Wachstumsverlangsamung des Geschäftsvolumens auf rd. 5 Prozent. Für den Nettoumsatz wird mit einem Volumen von 51 Mio. Euro und mehr gerechnet. Die Verlangsamung der Wachstumsdynamik will SinnerSchrader zu einer Konsolidierung des erreichten Niveaus mit Blick auf die operative Marge nutzen. Das EBITA soll stärker wachsen als der Umsatz und einen Wert zwischen 3,5 Mio. Euro und 4,0 Mio. Euro erreichen. Erste Markterfolge der im letzten Geschäftsjahr fertiggestellten NEXT AUDIENCE Platform sollen zu der positiven Ergebnisentwicklung beitragen. Für das Konzernergebnis wird mit einem Wert zwischen 2,2 Mio. Euro und 2,5 Mio. Euro gerechnet.

Eine Stabilisierung des konjunkturellen Umfelds vorausgesetzt, geht SinnerSchrader für das Folgejahr wieder von einer zweistelligen Wachstumsrate und einer weiteren Verbesserung der operativen Marge aus.

Zum 31. August 2014 belief sich die Liquiditätsreserve auf 5,8 Mio. Euro, die Eigenkapitalquote lag bei 49,3 Prozent. An diesem Stichtag waren 521 Mitarbeiter in der SinnerSchrader-Gruppe tätig.

Auf der Grundlage der erfreulichen Entwicklung im Geschäftsjahr 2013 2014 und angesichts des positiven Ausblicks auf die kommenden Geschäftsjahre haben Aufsichtsrat und Vorstand in ihrer heutigen Sitzung beschlossen, der am 21. Januar 2015 stattfindenden Hauptversammlung die Auszahlung einer Dividende von 0,12 Euro je Aktie vorzuschlagen.

Der Konzernjahresfinanzbericht wird am morgigen 25. November 2014 unter http: www.sinnerschrader.ag berichte-und-veroffentlichungen reports abrufbar sein. Der vollständige Geschäftsbericht wird an gleicher Stelle am 30. November 2014 veröffentlicht.

---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

ÜBER SINNERSCHRADER SinnerSchrader gehört zu den führenden Digitalagenturen Europas. Mit Fokus auf E-Commerce, Strategie und Kommunikation bietet SinnerSchrader die gesamte Bandbreite digitaler Agenturleistungen: Konzeption, Gestaltung und Entwicklung von Web-Plattformen, Mobile Apps, Service Design, Kampagnen, Media, Analytics und Audience Management. SinnerSchrader steht für technologische Exzellenz. Über 500 Mitarbeiter - davon allein rund 200 Entwickler - realisieren Marketinglösungen für Marken wie Allianz, Beck's, comdirect bank, Holy Fashion Group, REWE, simyo, Tchibo und TUI. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet, ist seit 1999 börsennotiert und hat Büros in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, München, Prag und Hannover.

ANSPRECHPARTNER FÜR PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Benjamin Nickel Leiter Unternehmenskommunikation presse@sinnerschrader.com

ANSPRECHPARTNER FÜR AKTIONÄRSINFORMATIONEN Thomas Dyckhoff Finanzvorstand ir@sinnerschrader.com

SinnerSchrader Aktiengesellschaft Völckersstraße 38 22765 Hamburg T. +49. 40. 39 88 55-0 F. +49. 40. 39 88 55-55

24.11.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: SinnerSchrader AG Völckersstraße 38 22765 Hamburg Deutschland Telefon: +49 (0)40 39 88 55-0 Fax: +49 (0)40 39 88 55-55 E-Mail: ir@sinnerschrader.com Internet: www.sinnerschrader.com ISIN: DE0005141907 WKN: 514190 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

SINNERSCHRADER AG, SZZ, 514190, DE0005141907

Jetzt keine Heibel-Ticker Meinung zu SinnerSchrader AG mehr verpassen:
Stephan Heibel
aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged