Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Aktien Frankfurt Ausblick: Dax dürfte sich kaum bewegen nach starkem Vortag

19.11.2014 | 08:28

FRANKFURT (dpa-AFX) - Beim Dax <DAX.ETR> ist am Mittwoch nach dem starken Vortag wohl erst einmal die Luft raus. Auch die verhaltenen Vorgaben aus Übersee dürften dafür sorgen, dass sich die Dynamik in Grenzen hält. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex ließ eine dreiviertel Stunde vor dem Börsenbeginn eine um 0,03 Prozent höhere Eröffnung bei 9460 Punkten erwarten.

Am Vortag hatte der Dax bereits deutlich von guten heimischen Konjunkturaussichten profitiert. Der Future auf den EuroStoxx 50 <SX5E.DJX> signalisierte für den Leitindex der Eurozone am Mittwochmorgen einen unveränderten Start. Für Bewegung könnten am Nachmittag Daten zum amerikanischen Immobilienmarkt sorgen. Erst nach dem hiesigen Börsenschluss steht die Veröffentlichung des letzten Sitzungsprotokols der US-Notenbank Fed auf der Agenda.

Von den wichtigsten Auslandsbörsen kamen keine klaren Impulse: Nach den neuen Rekordhochs an der Wall Street vom Vorabend gab der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial <DJI.DJI> seit dem Xetra-Schluss minimal nach. In Asien fanden die wichtigsten Indizes keine gemeinsame Richtung.

GAGFAH VERRINGERT LEERSTAND UND STEIGERT MIETEN

Unternehmensnachrichten gab es zunächst nur wenige. Ein Medienbericht, wonach BMW <BMW.ETR> und andere Autobauer wegen Airbag-Problemen noch mehr Autos in den USA zurückrufen müssen, ließ die Aktien der Münchener kalt. Die Nachricht sei keine wirkliche Überraschung, nachdem BMW aus diesem Grund bereits Fahrzeuge in die Werkstatt zurückgeholt habe, sagte ein Händler.

Beim Immobilienunternehmen Gagfah <GFJ.ETR> sorgten die im dritten Quartal rückläufige Leerstandsqoute sowie gestiegene Mieten für ein vorbörsliches Kursplus von knapp 1 Prozent. Analyst Andreas Remke von der Baader Bank sprach von einem erwartungsgemäß deutlichen Plus für die wichtige operative Kennzahl FFO.

WIRECARD VORBÖRSLICH STARK NACH ZAHLEN UND AUSBLICK

Die Aktien von Wirecard <WDI.ETR> gewannen nach der Bekanntgabe endgültiger Geschäftszahlen über 2 Prozent. Der Zahlungsabwickler berichtete für das dritte Quartal ein kräftiges Umsatz- und Gewinnplus. Zudem erklärte das Unternehmen, im kommenden Jahr beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) weiter zulegen zu wollen. gl das

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

DAX, GER, DE0008469008, Eurostoxx 50, GER, EU0009658145

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged