Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Aktien Europa: Kaum verändert vor Sitzungsprotokollen der Notenbanken

19.11.2014 | 10:47

PARIS LONDON (dpa-AFX) - In Erwartung neuer Nachrichten führender Notenbanken sind die wichtigsten europäischen Aktienmärkte am Mittwoch nahezu auf der Stelle getreten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <SX5E.DJX> stand mit 0,09 Prozent im Minus bei 3117,47 Punkten. Der Pariser CAC-40-Index <PCAC.PSE> fiel um 0,07 Prozent auf 4259,25 Punkte. Das wichtigste Aktienbarometer in London, der FTSE 100 <UKX.ISE>, verlor 0,16 Prozent auf 6698,72 Punkte.

Die Aufmerksamkeit richte sich auf die Zentralbanken, sagte Marktanalyst Craig Erlam vom Broker Alpari UK. Die Bank von England und vor allem die Federal Reserve in den USA veröffentlichen die Protokolle zu ihren jüngsten Sitzungen. Ansonsten sei die Nachrichtenlage ruhig. Die Rekordjagd an der Wall Street sorge allerdings weiter für eine gute Grundstimmung und das limitiere das Risiko an den Börsen, hieß es am Markt.

Beste Branche im europäischen Handel sind die Gesundheitswerte mit einem Plus von 0,42 Prozent im Index Stoxx 600 Healthcare <SXDP.DJX>. Spitzenwert im europaweiten Auswahlindex Stoxx 50 sind entsprechend auch die Aktien von AstraZeneca <AZN.ISE> mit einem Plus von 1,85 Prozent auf 4771,50 Pence. Den Analysten von Liberum zufolge hat sich auf einem Investorentag des britisch-schwedischen Pharmakonzerns ihre optimistische Beurteilung des Unternehmens bestätigt.

Bester Wert im Eurozonen-Leitindex war die italienische Großbank Unicredit <UCG.AFF> mit einem Aufschlag von 1,36 Prozent auf 5,58 Euro. Mit dem Indexende mussten dagegen Nokia-Aktien <NOK1V.HSE> vorlieb nehmen, die sich laut Händlern ebenfalls ohne neue Nachrichten um 1,56 Prozent auf 6,315 Euro verbilligten.

Schwerer traf es in Paris die Papiere des französischen Atomkonzerns Areva <CEI.PSE>. Der langjährige Siemens-Partner musste nach Problemen im Kraftwerksbau den Ausblick für 2015 und 2016 streichen. Die Aktie brach daraufhin um 17,28 Prozent auf 9,984 Euro ein. fat das

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

FTSE 100, GBR, GB0001383545, CAC40, PX1, FRA, FR0003500008, Eurostoxx 50, GER, EU0009658145

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged