Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


adidas Group automatisiert Handelsprozesse mit China Trade Management von Amber Road

27.03.2017 | 18:47

Mit adidas Greater China hat sich ein globaler Marktführer der Sportartikelindustrie für die hoch effizienten Lösungen von Amber Road (NYSE: AMBR) entschieden. Das Unternehmen nutzt künftig das China Trade Management (CTM) von Amber Road zur Automatisierung und Zentralisierung seiner Handelsprozesse in China. Das gab der führende Anbieter Cloud-basierter Lösungen für Global Trade Management heute bekannt. Die 1949 gegründete adidas Group zählt zu den erfolgreichsten Sportartikelmarken der Welt. Das breite Produktsortiment umfasst Schuhe, Bekleidung und Zubehör. Bis 2020 will das Unternehmen seine Einzelhandelspräsenz in China auf 12.000 Outlets aufstocken, wobei der Fokus auf kleineren Städten liegt. Mit der Sportbegeisterung der Chinesen wächst auch der Umsatz in der Region. Heute gehört China zu adidas’ wichtigsten Märkten. Allerdings kann der Handel in China zur Herausforderung werden. adidas Greater China hat ein sehr hohes Ein- und Ausfuhrvolumen zu bewältigen – und muss zudem mit fluktuierenden Zollvorschriften zurechtkommen, die häufig auf Basis kurzfristiger Vorankündigungen geändert werden. Um den Anteil manueller Prozesse zu reduzieren, suchte das Unternehmen nach einer Automatisierungslösung, die Verzögerungen und Compliance-Risiken bei der Zollabfertigung minimiert und neu publizierte Vorschriften möglichst schnell integriert. „adidas wird zahlreiche Funktionen unserer CTM-Lösung nutzen, um die Wachstumschancen in China optimal auszuschöpfen“, erklärt Kae-Por Chang, Managing Director von Amber Road China. „Zum Beispiel eröffnet CTM InSight die Fähigkeit zur Self-Compliance: Die Funktion hilft bei der regelmäßigen Durchführung umfassender interner Audits und der proaktiven Klärung von Compliance-Problemen mit den Zollagenturen.“ „Amber Roads CTM Business Intelligence (BI) Dashboard führt Informationen zusammen und ermöglicht damit ein zentrales Management aller Prozesse“, so Chang weiter. „Es sorgt für mehr Transparenz in der Zollabwicklung und verbessert die interne Kontrolle. Außerdem schafft die Einführung der Amber Road CTM Lösung ideale Voraussetzungen für die Beantragung des chinesischen AEO-Status. Auf diese Weise kann adidas in Zukunft vielfältige Handelserleichterungen nutzen.“ Über die adidas Group Als einer der größten Sportartikelhersteller der Welt bietet die adidas Group ein breites Sortiment an Schuhen, Bekleidung und Zubehör für Sport und Lifestyle in den Marken adidas, Reebok, TaylorMade und CCM Hockey. Der Konzern aus Herzogenaurach beschäftigt weltweit mehr als 55.000 Mitarbeiter und erzielte 2015 einen Umsatz von rund 17 Mrd. €. Mehr Informationen auf www.adidas.com. Über Amber Road Erklärtes Ziel von Amber Road (NYSE: AMBR) ist es, das Management globaler Lieferketten und weltweiter Handelsbeziehungen zu revolutionieren. Der führende Anbieter Cloud-basierter Global Trade Management (GTM)-Lösungen automatisiert sämtliche Supplychain-Phasen – Beschaffung, Logistik, Ein- und Ausfuhr, Compliance im internationalen Handel – und realisiert so dramatische Effizienz- und Finanzvorteile. Optimiert werden die Zusammenarbeit mit Lieferanten bei Produktentwicklung, Sourcing und Qualitätssicherung, die Durchführung von Ein- und Ausfuhrkontrollen, die Erstellung internationaler Frachtpapiere, die Buchung von Logistikdienstleistern, die lückenlose Nachverfolgung von Warensendungen rund um den Globus und die Zollminimierung durch bessere Nutzung von Handelsabkommen und Außenwirtschaftszonen. Die konzernfähige Software bietet laufend aktualisiertes Handelswissen aus 147 Ländern und ein globales Supplychain-Netzwerk, das den Nutzer mit Lieferanten, Auditierungsdienstleistern, Speditionen, Zollagenturen und Transporteuren verbindet. Die als „Software as a Service“ (SaaS) bereitgestellten Lösungen basieren auf einer flexiblen Technologieplattform, mit der sich individuelle Ziele schnell und effizient umsetzen lassen. Mehr erfahren Sie auf www.AmberRoad.de, per E-Mail an Solutions@AmberRoad.com oder telefonisch unter +49 89 2000 341-0.     

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged