Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


TransEnterix gibt erste klinische Nutzung des Robotersystems Senhance™ für chirurgische Eingriffe in Frankreich bekannt

14.02.2017 | 13:16

TransEnterix, Inc. (NYSE MKT: TRXC), ein medizintechnisches Unternehmen, das im Einsatz von Robotertechnik zur Verbesserung der minimalinvasiven Chirurgie Pionierarbeit leistet, hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen in Frankreich im Rahmen seines Clinical Leadership Program mit Erfolg mit der Nutzung des Robotersystems Senhance für chirurgische Eingriffe begonnen hat. Professorin Celine Chauleur, eine gynäkologische Onkologin am CHU Saint-Ètienne, war die erste Chirurgin, die das Senhance-System in Frankreich eingesetzt hat. Der erste Fall – eine Hysterektomie für Endometriumkrebs mit pelviner Lymphadenektomie – wurde am 7. Februar 2017 durchgeführt. Die Operation verlief erfolgreich, und die Patientin konnte weniger als 24 Stunden nach dem Eingriff entlassen werden. „Ich freue mich sehr, dass ich meinen Patientinnen jetzt bei der Behandlung von Krebs in der Gynäkologie Senhance-Operationen anbieten kann”, sagte Professorin Chauleur. „Als Chirurgin für minimal-invasive Operationen weiß ich die Präzision und Kontrollierbarkeit dieses Robotersystems für die Chirurgie beim Umgang mit heiklen Aufgaben zu schätzen. Für die chirurgische Arbeit sind gegenüber der standardmäßig verfolgten laparoskopischen Methode nur minimale Änderungen erforderlich, und ich kann bequem arbeiten und gleichzeitig über die offene Robotik-Konsole mit dem OP-Team kommunizieren. Mithilfe des Roboters kann ich zudem einfach durch Augenbewegungen moderne 3D-Visualisierungen genau steuern, und über das haptische Feedback kann ich tatsächlich die Position weiterer Zusatzgeräte fühlen, die für die Operation gebraucht werden.” „Dies bedeutet für unser Unternehmen einen wichtigen Meilenstein bei der Fortsetzung des Wachstums und der Einführung von Senhance-Operationen zur Behandlung von Patientinnen und Patienten in ganz Europa”, sagte Todd M. Pope, Präsident und CEO von TransEnterix. „Das CHU Saint-Ètienne ist ein führendes wissenschaftliches medizinisches Institut in Frankreich, und wir freuen uns über den erfolgreichen Start eines Senhance Robotic Surgery Clinical Leadership Program in der gynäkologischen Chirurgie in dieser bedeutenden Klinik.” Über TransEnterix TransEnterix ist ein medizintechnisches Unternehmen, das im Einsatz von Robotertechnik zur Verbesserung der minimalinvasiven Chirurgie Pionierarbeit leistet, indem es sich mit den klinischen und wirtschaftlichen Herausforderungen im Zusammenhang mit aktuellen Möglichkeiten in den Bereichen Laparoskopie und Robotertechnik auseinandersetzt. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Vermarktung des Robotersystems Senhance für chirurgische Eingriffe, bei dem es sich um ein Multiport-Robotersystem handelt, das Patienten die Vorteile der Roboterchirurgie näher bringt und Chirurgen innovative Technologien wie haptisches Feedback sowie Kamerasteuerung durch Augensensoren bereitstellt. Das Unternehmen entwickelt derzeit außerdem das System SurgiBot™, eine roboterassistierte Plattform für die laparoskopische Einzelzugangchirurgie. Das robotergestützte Operationssystem Senhance hat die CE-Kennzeichnung erhalten, ist aber in den USA noch nicht erhältlich. Weitere Informationen finden sich auf der Website von TransEnterix unter www.transenterix.com. Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Medienmitteilung enthält Aussagen in Bezug auf das robotergestützte Operationssystem Senhance™ und unsere aktuellen Pläne bezüglich Zulassung und Vermarktung dieses Produktes. Diese und weitere Aussagen hinsichtlich unserer zukünftigen Pläne und Ziele stellen „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 dar und sollten als solche den Safe-Harbor-Bestimmungen im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 bezüglich Haftungsausschluss genügen. Solche Aussagen sind vorbehaltlich Risiken und Ungewissheiten, über die Prognosen häufig schwierig zu treffen sind, die außerhalb unseres Einflusses liegen und die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen. Dazu gehört die Frage, ob die erste klinische Nutzung des Robotersystems Senhance in Frankreich ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen sein wird. Erläuterungen zu den Risiken und Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Geschäftsbereich von TransEnterix können in unseren Einreichungen bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC nachgelesen werden, so etwa in unserem Jahresbericht auf Formblatt 10-K, der am 3. März 2016 eingereicht wurde, aber auch in unseren anderen Einreichungen bei der SEC. Die Leser werden aufgefordert, sich nicht über Gebühr auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, da diese auf unseren Erwartungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Medienmitteilung beruhen und nur für diesen Zeitpunkt Gültigkeit haben. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung von zukunftsgerichteten Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Geschehnisse oder anderer Gegebenheiten. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.   

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged