Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Ross Brawn kommt als Managing Director Motorsport zur Formel 1, Sean Bratches kommt als Managing Director Geschäfte dazu

24.01.2017 | 17:45

Chase Carey, Chairman und CEO von Formula 1, hat heute die Ernennungen für neu geschaffene Funktionen bekannt gegeben: Ross Brawn zum Managing Director Motorsport und Sean Bratches zum Managing Director Geschäfte. Diese Ernennungen gelten mit sofortiger Wirkung und in Verbindung mit dem Abschluss der Übernahme von der Formel 1 durch Liberty Media, die heute bereits bekannt gegeben wurde. Ross Brawn ist einer der erfolgreichsten und innovativsten Technischen Leiter in der Geschichte der Formel 1. Als Formel-1-Legende, die auf 40 Jahre Arbeit mit Technik und leitenden Aufgaben im Autorennsport zurückblicken kann, hat er 22 FIA-Weltmeisterschaften und das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewonnen. Zu seinen Auszeichnungen zählen elf Welttitel mit Ferrari und sieben mit Williams und Benetton. Danach gewann er die F1-Fahrer- und Konstrukteursweltmeisterschaft 2009 mit seinem eigenen BrawnGP-Team, dem von ihm geretteten und umbenannten Honda-F1-Team. Ross verkaufte das Team 2010 an Mercedes-Benz und legte im Laufe dreier Jahre den Grundstein dafür, dass das Team die Weltmeisterschaft 2014, 2015 und 2016 gewinnen konnte. Sean Bratches gilt als einer der einflussreichsten Akteure bei ESPN und verfügt über 27 Jahre Erfahrung – zuletzt als Executive Vice President Vertrieb und Marketing. Ausschlaggebend für seine Karriere waren Innovation und Weitsicht, und seine Beiträge trugen zur Förderung enormen Wachstums bei Marke und Umsätzen von ESPN bei. Sean leitete die beiden Hauptumsatzkanäle von ESPN, Werbe- und Sponsorenverkäufe und Lizenzierung von Inhalten, sowie die Abteilungen Forschung und Analysen, Marketing, Konsumartikel und Event-Marketing. Er stand an der Spitze des Vertriebs- und Marketingteams, das nationalen Werbekunden Zugang zu ESPNs führenden Medien- und Marketingplattformen ermöglicht hat, und war zuständig für sämtliche Lizenzierungen von Inhalten für die nationalen Kabel- und Satellitennetzwerke der Walt Disney Company an die mit ihr verbundenen linearen und neu entstandenen Unternehmen. Diese Aktiva waren: ESPN, ESPN2, ESPN Classic, ESPNEWS, ESPN Deportes, ESPNU, ESPN SEC Network, The Longhorn Network und ESPN3. Er war außerdem verantwortlich für den Vertrieb damit in Verbindung stehender Produkte in den Bereichen HDTV, Broadband, Video-on-Demand, Video-on-Demand im Abo, interaktives Fernsehen, Bezahlfernsehen, Spanische Programme und Sportsyndizierung. Chase Carey, Chairman und CEO, sagte dazu: „Ich freue mich, Ross wieder bei Formel 1 begrüßen zu dürfen. In den 40 Jahren, die er im Sport aktiv ist, hat er jedem Team, mit dem er zusammengearbeitet hat, seinen magischen Touch gegeben. Er verfügt über sonst fast nirgendwo zu findende technische Kenntnisse, Erfahrungen und Beziehungen, und ich konnte bereits sehr von seinem Rat und seiner Expertise profitieren. „Ich freue mich sehr, dass Sean zu Formel 1 kommt. Sean war die treibende Kraft, mit der ESPN zu einer der führenden Sportfranchisen der Welt aufgebaut wurde. Seine Expertise und Erfahrungen in den Bereichen Vertrieb, Marketing, digitale Medien und Vertrieb werden für uns beim Ausbau der Formel 1 von unschätzbarem Wert sein. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ross und Sean sowie mit den aktuell entscheidenden Führungskräften wie Duncan Llowarch, unserem CFO, und Sacha Woodward Hill, unserem General Counsel, mit der FIA, mit Bernie und mit Liberty. In den kommenden Jahren werden wir aus der Formel 1 gemeinsam das Bestmögliche für Teams, Promoter und Fans herausholen.” Ross Brawn sagte: „Es ist toll, dass ich in die Welt der Formel 1 zurückkehren kann. Es hat mir Spaß gemacht, mich in den letzten Monaten mit Liberty Media zu besprechen, und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Chase, Sean und dem Rest des Teams von Formel 1 bei der Weiterentwicklung des Sports. Wir haben eine fast noch nicht dagewesene Gelegenheit, mit den Teams und Promotern für eine bessere F1 zusammenzuarbeiten – für sie selbst und vor allen Dingen für die Fans.” Sean Bratches sagte weiter: „Ich freue mich sehr, dass ich zu Formula 1 kommen und zum anhaltenden Wachstum dieser außergewöhnlichen internationalen Marke und dieses ebenso außergewöhnlichen Sports beitragen kann. Die Formel 1 ist eine der wenigen wirklich internationalen Tier-One-Sportarten. Die vielfältigen Möglichkeiten zur Vergrößerung des Geschäfts, der engen Zusammenarbeit mit aktuellen und zukünftigen Sponsoren, Rennstrecken und Fernseh-Rechteinhabern sowie der Schaffung digital und live erlebter Rennen der nächsten Generation, mit denen die Formel-1-Fans auf bestmögliche Art bedient werden können, sind ermutigend für mich.” Über Formula 1

Formula 1® oder Formel 1 begann im Jahr 1950. Es handelt sich um den weltweit prestigeträchtigsten Wettbewerb im Motorsport und die weltweit beliebteste jährliche Sportserie. Im Jahr 2016 sahen sich 400 Millionen Fernsehzuschauer aus über 200 Territorien die Formel 1 an. Die Formel-1-Weltmeisterschaft (FIA Formula One World Championship™) lief von März bis November und bestand aus 21 Rennen in 21 Ländern auf fünf Kontinenten. FIA Formula One World Championship™ Limited gehört zur Formel 1 und hat die exklusiven kommerziellen Rechte an der FIA Formula One World Championship™ inne. Formula 1 ist eine Tochtergesellschaft der Liberty Media Corporation (NASDAQ: LSXMA, LSXMB, LSXMK, BATRA, BATRK, LMCA, LMCK) und gehört zum Tracking Stock der Liberty Media Group. Im Rahmen des heute bekannt gegebenen Abschlusses der Übernahme der Formel 1 gibt Liberty Media bekannt, dass die Liberty Media Group demnächst in die Formula One Group umbenannt wird und die Tickersymbole der Tracking-Stock-Serien A, B und C der Liberty Media Group von LMC (A/B/K) zu FWON (A/B/K) geändert werden. Weitere Informationen über Formula 1® finden Sie unter www.formula1.com. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.     

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged