Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


PubMatic weitet branchenführende Header-Bidding-Technologie auf mobile Anwendungen aus

27.02.2017 | 23:34

PubMatic, das Unternehmen für Automatisierungslösungen für eine offene digitale Medienbranche, hat heute bekannt gegeben, dass es seine Header-Bidding-Lösung auf mobile Anwendungen ausweitet. Diese Erweiterung der führenden Header-Bidding-Technologie von PubMatic, die 2012 zunächst für Desktops eingeführt und seither auf das mobile Internet und nun auf mobile Anwendungen ausgeweitet wurde, gibt App-Entwicklern eine leistungsstarke, leichte Lösung an die Hand, um die Kontrolle über Anzeigenentscheidungen wiederzuerlangen und den Umsatz ihres bereits wertvollen Inventars an mobilen Anwendungen zu einem Zeitpunkt zu maximieren, zu dem der Konsum von In-App-Inhalten im Steigen begriffen ist. „Das Inventar an mobilen Anwendungen war größtenteils vom Header-Bidding-Trend ausgeschlossen, der die Monetarisierung auf Desktops und im mobile Internet im Laufe der vergangenen achtzehn Monate auf den Kopf gestellt hat“, sagte Evan Simeone, Senior Vice President für Produktmanagement bei PubMatic. „Indem wir diese Technologie auf mobilen Anwendungen bereitstellen, geben wir App-Entwicklern einen besseren Einblick in den Marktpreis ihres Inventars, so dass sie seinen wahren Wert außerhalb des traditionellen Wasserfalls nutzen können.“ Eine Analyse der Daten von PubMatics Plattform in einem vor kurzem veröffentlichten Quarterly Mobile Index-Bericht hat in der Tat gezeigt, dass mobile Web-Publisher, die Header-Bidding eingeführt haben, ihre eCPMs um 50 Prozent steigern konnten. Da das Inventar an mobilen Anwendungen bereits zu einem Aufpreis von 59 Prozent gegenüber dem mobilen Internet gehandelt wird 1

und mobile Anwendungen 86 Prozent der Zeit ausmachen, die die Verbraucher mobil verbringen 2

, bietet sich den Publishern von mobilen Anwendungen eine bedeutende Chance. „Das Volumen der bezahlten Anzeigenaufrufe für mobile Anwendungen ist im vergangenen Quartal auf unserer Plattform um 21 Prozent gestiegen“, sagte Simeone weiter. „Wenn man bedenkt, dass die mobilen, monetarisierten Header-Bidding-Anzeigenaufrufe darüber hinaus im Jahresvergleich um fast das 50-fache gestiegen sind, wird klar, dass die Einführung von Header-Bidding auf mobilen Anwendungen den Publishern noch größere Möglichkeiten bieten wird, ihr bereits wertvolles Inventar an mobilen Anwendungen zu monetarisieren.“ PubMatics Lösung für das mobile In-App-Header-Bidding bietet den Publishern zwei Implementierungsoptionen, so dass sie den Ansatz wählen können, der am besten zu ihrer Anzeigenentscheidungsstrategie passt: eine leichte, Nicht-SDK-Version mit simpler, rationalisierter Implementierung, die lediglich den Zusatz von PubMatic-Code zum bestehenden Ad-Serving-SDK der Anwendung erfordert, und eine komplette SDK-Version, die Publishern Zugang zu mehr Daten bietet, darunter Gerätekennung, Standort (Breitengrad/Längengrad), Mobilfunkanbieter, Betriebssystemversion und vieles mehr. Publisher, die die SDK-Version verwenden, sind dann in der Lage, diese Daten zu nutzen, um den Wert ihres Inventars an mobilen Anwendungen zu steigern. Als voll unterstütztes Produkt erhalten App-Entwickler, die PubMatics Header-Bidding-Technologie für mobile Anwendungen nutzen, dasselbe Niveau an Unterstützung und Analysen für Unternehmen, das Publishern zu Verfügung steht, die die bestehenden Header-Bidding- oder Wrapper-Lösungen verwenden, ob auf dem Desktop oder mobil oder über Integrationen auf Client- oder Server-Seite. Egal welche Implementierung ein App-Entwickler wählt, das PubMatics-Team leitet ihn durch den Implementierungsprozess und liefert ihm fortlaufende Unterstützung zur Optimierung der Monetarisierungsstrategien. Erfahren Sie mehr über die besten Verfahrensweisen zur mobilen Header-Bidding-Monetarisierung und sprechen Sie über PubMatics erweitertes Angebot auf dem diesjährigen Mobile World Congress, wo PubMatics Vice President für EMEA, Bill Swanson, und ein Forum aus Branchenexperten Publishern, die den Ertrag steigern möchten, den sie mit ihrem mobilen Internet- und App-Verkehr erzielen, umsetzbare Einblicke liefern werden. Um vollständige Einzelheiten zu erhalten oder um eine Einladung zu dieser Sitzung zu bitten, statten Sie bitte PubMatics Website hier einen Besuch ab. Über PubMatic PubMatic ist das Unternehmen für Automatisierungslösungen für eine offene digitale Medienbranche. Mit der führenden Omnichannel-Plattform für die Umsatzautomatisierung für Publisher und mit firmenweiten programmatischen Tools für Medieneinkäufer ermöglicht es der am Publisher orientierte Ansatz von PubMatic Werbekunden, in großem Maßstab auf Premium-Inventar zuzugreifen. PubMatic verarbeitet pro Monat fast eine Billion Anzeigenaufrufe. Das Unternehmen hat eine internationale Infrastruktur geschaffen, über die sinnvolle Verbindungen zwischen Verbrauchern, Inhalten und Marken aktiviert werden können. Seit 2006 hat der Fokus von PubMatic auf Innovationen bei Daten und Technologien das Wachstum der programmatischen Branche insgesamt befördert. PubMatic hat seinen Hauptsitz im kalifornischen Redwood City in den USA und verfügt weltweit über elf Niederlassungen und sechs Datenzentren. PubMatic ist eine eingetragene Handelsmarke von PubMatic, Inc. Alle anderen Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. 1

Quelle: PubMatic Q4 2016 Quarterly Mobile Index 2

Quelle: eMarketer, „Smartphone Apps Crushing Mobile Web Time“ Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.     

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged