Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Pacific Drilling gibt Anpassung der Kreditfazilitäten bekannt

24.01.2017 | 14:35

Das Unternehmen Pacific Drilling S.A. (NYSE: PACD) gab heute bekannt, dass es sich mit seiner Bankengruppe auf bestimmte Anpassungen seiner revolvierenden Kreditfazilität (Revolving Credit Facility, „RCF“) über 500 Millionen $ und seiner vorrangig besicherten Kreditfazilität (Senior Secured Credit Facility, „SSCF“) über 1 Milliarde $ einigen konnte. Die Anpassungen beinhalten den Verzicht auf die Vereinbarung zur Verschuldungsquote für die am 31. März 2017 und 30. Juni 2017 endenden Geschäftsquartale und legen das Testniveau der maximalen Nettoverschuldung pro Schiff für diese Quartale auf 400 Millionen $ fest. Zusätzlich beinhaltet die Anpassung bei SSCF den Verzicht auf den Loan-to-Value-Covenant zum nächsten Bewertungstermin, den 30. Juni 2017. Die Anpassung bei RCF begrenzt auch die Möglichkeiten des Unternehmens, während des Verzichtszeitraums zusätzliche Besicherungen vorzunehmen, bestimmte bestehende Schulden zu refinanzieren und bestimmte Bedingungen bestehender Schulden zu verändern. Zu erwähnen ist, dass das Unternehmen unter RCF dauerhaft 25 Millionen $ zurückzahlte und 31,7 Millionen $ Barsicherheiten aufbrachte, die bereits im August 2016 an die SSCF-Kreditgeber zur Absicherung der nächsten, unter SSCF im Mai 2017 fälligen Ratenzahlungen verpfändet wurden. Zeitgleich mit der Umsetzung dieser Anpassungen leistete das Unternehmen gemäß seiner Verpflichtung zur Aufrechterhaltung des Darlehens aus dem Rig-Value-Covenant im SSCF auf dem erforderlichen Niveau zum 31. Dezember 2016 eine Vorauszahlung zum SSCF in Höhe von 76 Millionen $. CFO Paul Reese kommentierte: „Wir freuen uns, dass wir diese Verzichtleistungen und Anpassungen sichern konnten, die wir als deutliches Signal der Unterstützung unserer Banken für unser Unternehmen werten. Wir sollten uns genügend Zeit dafür nehmen, uns mit unseren Aktionären im Hinblick auf eine geeignete Kapitalstruktur für das Unternehmen zu einigen.“ Über Pacific Drilling

Mit seinen erstklassigen Bohrschiffen und einem äußerst erfahrenen Team hat sich Pacific Drilling dem Ziel verpflichtet, zum in der Branche bevorzugten hochspezialisierten Unternehmen für Bohrinseln und Bohrschiffe zu werden. Die Flotte von Pacific Drilling mit sieben Bohrschiffen ist eine der jüngsten und technisch fortschrittlichsten Flotten der Welt. Weitere Informationen über Pacific Drilling sowie über unseren aktuellen Flottenbestand finden Sie auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com. Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten, von denen viele außerhalb unserer Kontrolle liegen. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von unseren Erwartungen abweichen, zählen: der internationale Öl- und Gasmarkt und seine Auswirkungen auf die Nachfrage nach unseren Services; der Markt für Offshore-Bohrungen, inklusive geringerer Kapitalaufwendungen durch unsere Kunden; Veränderungen bei Angebot und Nachfrage für Öl und Gas weltweit; die Verfügbarkeit von Bohrplattformen und Angebot und Nachfrage bei Bohrschiffen mit hohen Spezifikationen und anderen Bohrplattformen, die mit unserer Flotte konkurrieren; Kosten im Zusammenhang mit dem Unterhalten ungenutzter Plattformen; unsere Fähigkeit, günstige Bedingungen für neue Bohrverträge oder -vertragsverlängerungen einzugehen und auszuhandeln; der erhebliche Grad unserer Verschuldung; die mögliche Kündigung, Neuverhandlung, Beendigung oder Aussetzung von Bohrverträgen infolge von Veränderungen auf dem Markt oder aus sonstigen Gründen sowie die sonstigen Risikofaktoren, die in unseren Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) beschrieben sind, inklusive unseres Jahresberichts auf Formblatt 20-F und der aktuellen Berichte auf Formblatt 6-K. Diese Dokumente sind auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com oder über die Website der SEC unter www.sec.gov erhältlich. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.     

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged