Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Neuer GSMA-Bericht über die Möglichkeiten von Messaging als Plattform

27.02.2017 | 23:07

Die GSMA hat heute einen neuen Bericht mit dem Titel „Messaging as a Platform – The Operator Opportunity“ (Messaging als Plattform – Möglichkeiten für Betreiber) herausgegeben, in dem beschrieben wird, wie Betreiber eine zentrale Rolle in der Zukunft des Messaging als Plattform (Messaging as a Platform, MaaP) spielen können. Der Bericht enthält Beiträge von AT&T, China Mobile, China Unicom, Deutsche Telekom, Ericsson, Metaswitch, Orange, KPN, Reliance Jio, Samsung, SK Telecom, Summit Tech, Syniverse, Telenor, Telia, T-Mobile US, Vodafone Group, WIT und Xura. Die GSMA arbeitet mit Blick auf die Möglichkeiten und verbesserten Dienste, die MaaP Verbrauchern bietet, eng mit Mobilfunkbetreibern und der weiteren Branche zusammen. MaaP kombiniert die Funktionen von fortschrittlichem Messaging mit standardisierten Schnittstellen für Chatbots und Plugins. Auf diese Weise wird das Verbrauchererlebnis verbessert und Unternehmen werden in die Lage versetzt, das Anwendung-zu-Person-Potenzial (Application-to-Person, A2P) von IP-Messaging auszuschöpfen. Chatbot-Plattformen nutzen künstliche Intelligenz, um menschliche Interaktion zu imitieren und Verbrauchern bei Bedarf Zugang zu Dienstleistern sowie Marken zu geben. Branchenprognosen zufolge sind Kunden statt an Apps zunehmend an einer simpleren, intuitiveren Chat-basierten Möglichkeit interessiert, um mit Unternehmen und Dienstleistern in Kontakt zu bleiben. In der Zukunft werden Kunden anhand einer einzigen nativen fortschrittlichen Messaging-Anwendung mit Banken, Flug- sowie Eisenbahngesellschaften, Versorgungsanbietern, Restaurants, Taxis und vielen anderen Unternehmen interagieren. „Dies ist eine Möglichkeit für Betreiber, einen verbesserten IP-­basierten Messaging-Dienst anzubieten, bei dem Kunden die Kontrolle haben. Im Rahmen von Partnerschaften und Branchenkooperationen können Betreiber eine zentrale Rolle bei der Bereitstellung eines einheitlichen, konsistenten und ansprechenden Benutzererlebnisses spielen, das auf globalen Maßstab skaliert werden kann“, erklärte Alex Sinclair, Chief Technology Officer, GSMA. „Die Einführung des Universal Profile der GSMA für fortschrittliches Messaging ist maßgeblich, da es die Basis für MaaP-Dienste bildet und der Branche das Fundament zur Schaffung eines dynamischen und flexiblen Diensts zur Verfügung stellt.“ Verbesserte Verbrauchererfahrung MaaP ermöglicht Kommunikationsdienste zwischen Drittunternehmen wie Anwendungs-, Inhalts- und Diensteanbietern sowie Verbrauchern. MaaP hilft Unternehmen, indem es eine interaktive Möglichkeit bietet, direkt eine Verbindung mit Kunden auf deren Geräten herzustellen. Das resultierende Erlebnis ähnelt dem Gespräch mit einem menschlichen Ansprechpartner oder einem Mitarbeiter eines Dienstleistungsunternehmens. Betreiber-Messaging ist besonders gut aufgestellt, eine Rolle mit Blick auf MaaP zu spielen, da zwischen Betreiber und Kunden bereits eine Beziehung basierend auf sicheren Identitäts- und Rechnungsdaten besteht. Das Universal Profile der GSMA für fortschrittliches Messaging Der Bericht hebt zudem die wichtige Rolle hervor, die das Universal Profile (UP) der GSMA für Betreiber bei der Bereitstellung von einheitlichem MaaP spielt. Ein Ausgangspunkt für viele Unternehmenskunden im Telekommunikationsbereich ist jedoch die Überlegung, Datenverkehr von vorbestehenden SMS-A2P-Diensten zu erweitertem RCS-basiertem Messaging zu migrieren. Dies wird dazu beitragen, das Fundament für ein fortschrittliches und flexibles MaaP-Ökosystem zu schaffen. MaaP wird eine Hauptkomponenten der nächsten Version des Universal Profile darstellen, die im Frühjahr 2017 veröffentlicht und Betreibern die Möglichkeit geben wird, in Zusammenarbeit mit Branchenpartnern ein ansprechendes Benutzererlebnis zu schaffen. Das Universal Profile wird derzeit durch 76 weltweite Betreiber, Originalausrüstungshersteller (Original Equipment Manufacturers, OEMs) und Betriebssystemanbieter unterstützt. Es liefert ein Upgrade für vorhandene Messaging-Dienste von Betreibern und bietet Benutzern einen weltweit vollständig kompatiblen Dienst mit Funktionen wie Gruppen-Chat, Freigabe hochauflösender Fotos und Lesebestätigungen. Um „Messaging as a Platform – The Operator Opportunity“ herunterzuladen, gehen Sie bitte zu: http://www.gsma.com/network2020/digest/messaging-platform-operator-opportunity/. Die GSMA hat zudem ein Whitepaper für MaaP erstellt, das für GSMA-Mitglieder erhältlich ist. Das Network 2020 Programme auf dem Mobile World Congress 2017 Das Network 2020 Programme der GSMA stellt seine Arbeit an dem Universal Profile für fortschrittliches Messaging auf dem diesjährigen Mobile World Congress vor, der vom 27. Februar bis 2. März in Barcelona stattfindet. Im Bereich der GSMA Innovation City in Halle 4 werden eine Reihe interaktiver Vorführungen stattfinden. Auf dem umfassenden Seminarprogramm stehen Themen wie 5G und Messaging als Plattform für Handel, Chatbots und mehr. Um weitere Informationen zu erhalten, gehen Sie bitte zu: http://www.gsma.com/network2020/events-and-webinars/mobile-world-congress-2017/. Seien Sie beim Mobile World Congress 2017 dabei Um weitere Informationen über den Mobile World Congress 2017 zu erhalten, besuchen Sie www.mobileworldcongress.com. Verfolgen Sie die Entwicklungen und aktuelle Informationen über den Mobile World Congress auf Twitter @GSMA anhand von #MWC17, auf unserer LinkedIn-Mobile-World-Congress-Seite https://www.linkedin.com/company/gsma-mobile-world-congress oder auf Facebook unter https://www.facebook.com/mobileworldcongress/. Weitere Informationen über soziale Kanäle von GSMA erhalten Sie unter www.mobileworldcongress.com/about/contact/social-media/. -ENDE-

Über die GSMA Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint fast 800 Netzbetreiber sowie nahezu 300 Unternehmen aus dem Umfeld der mobilen Kommunikation, darunter Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen und Unternehmen aus angrenzenden Branchen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress, den Mobile World Congress Shanghai, Mobile World Congress Americas und die Konferenzen der Mobile 360 Series. Weitere Informationen sind verfügbar auf der Unternehmenswebsite der GSMA unter www.gsma.com. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.     

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged