Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Netkom bindet Neukunden in nur wenigen Stunden mit Stratoscales Cloud-Infrastruktur ein

15.03.2017 | 20:57

Wie Stratoscale bekanntgab, hat der schweizerische IT-Dienstleister Netkom die Cloud-Infrastrukturlösung Symphony 3 implementiert, um sein Rechenzentrum in eine AWS-kompatible Cloud-Region zu verwandeln. Zeitgleich mit der Einführung des neuen Cloud-Services auf Basis der Lösung von Stratoscale präsentiert sich Netkom auf der CeBIT, die vom 20. bis 24. März 2017 stattfindet. Als Folge der laufenden Diskussionen über das Thema Cloud hat Netkom seinen Fokus auf das Angebot von Cloud-Services als nahtlose Erweiterung des bestehenden Rechenzentrums für Kunden verlagert und dabei SaaS-, IaaS- und PaaS-Lösungen kombiniert. Netkom strebt den Aufbau eines stabilen und hoch verfügbaren Clusters an, das die für Public Cloud-Services erforderliche Skalierbarkeit und Performance liefert und gleichzeitig die mit einer Optimierung und Skalierung der Infrastruktur einhergehende Komplexität reduziert. „Die Optimierung der Infrastruktureffizienz und leistungsstarke Prozesse zur Kundenintegration waren entscheidende Aspekte bei der Beurteilung verschiedener Anbieter von Cloud-Infrastrukturlösungen“, erläuterte Andre Matter, CEO von Netkom. Stratoscale ermöglicht es Unternehmen und MSPs, durch Transformation eines beliebigen x86-Servers in eine flexible, hoch nutzbare und AWS-kompatible Cloud eine AWS-Region auf die existierende Hardware aufzusetzen. Serviceprovider können sich mithilfe von Stratoscale in Minutenschnelle auf eine primäre AWS-Cloud-Strategie ausrichten. Stratoscale bietet die viel gefragte Flexibilität und Einfachheit bei der Verwaltung von Workloads und Ressourcen in Form einer einzigen Bedienoberfläche, die frei von jeglichen Einschränkungen durch Hardwarelieferanten ist. „Wir haben unser Produkt gezielt auf die speziellen Anforderungen von Serviceprovidern zugeschnitten“, kommentierte Ariel Maislos, CEO von Stratoscale. „Funktionen wie Mehrmandantenfähigkeit, quotenbasierter Verbrauch, Rückbuchung und Selbstbedienung sind unverzichtbare Komponenten eines jeden effektiven Cloud-Angebots. Indem wir Serviceprovidern all die von Kunden so geschätzten Cloud-Services bieten und diese durch Hochverfügbarkeit und Stabilität ergänzen, geben wir ihnen eine Lösung auf Unternehmensebene an die Hand, die sofort bereitgestellt und vermarktet werden kann.“ Für die Bereitstellung von Stratoscale nutzt Netkom vorhandene Hardware. Die aus der Nutzung beliebiger Server und Speicherlösungen resultierende Flexibilität war für Netkom ausschlaggebend, da sie die Bindung an einen bestimmten Anbieter aufhebt. Zudem konnte Netkom das Onboarding von Kunden von einer Woche auf wenige Stunden reduzieren. „Unsere Partnerschaft mit Stratoscale und die Implementierung waren vollständig auf die Strategie von Netkom zur Reduzierung unseres Supportbedarfs sowie des Wartungsaufwands für unser Rechenzentrum abgestimmt“, erläuterte Matthias Imhof, COO von Netkom. „Stratoscale bot den Aufbau und die Verwaltung eines vollständigen Clusters innerhalb weniger Stunden. Damit erhalten wir die Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Performance, die wir für das Onboarding von Neukunden benötigen.“ Ende letzten Jahres kündigte Stratoscale sowohl Symphony 3, die dritte Generation der umfassenden Cloud-Software für Rechenzentren, als auch die Verfügbarkeit eines vollständig verwalteten und AWS-kompatiblen relationalen Datenbankdienstes an, der sich mit einem Klick bereitstellen und nahtlos ohne Betriebsunterbrechung skalieren lässt. Dank der zusätzlichen Dienste und Funktionen bietet Stratoscale eine überlegene Lösung, mit der Netkom optimal aufgestellt ist, um die sich wandelnden Marktanforderungen einer dynamischen Branche zu bedienen. Über Netkom Die Netkom IT Services GmbH ist ein IT-Full-Serviceprovider mit Fokus auf Hochverfügbarkeit, Performance, Flexibilität & Sicherheit mit dem Standort Schweiz. Über Stratoscale Der Cloud-Infrastrukturanbieter Stratoscale ermöglicht die Einrichtung einer AWS-kompatiblen Region in jedem Rechenzentrum. Das hierfür genutzte Produkt, Stratoscale Symphony, kann auf jedem x86-Server in wenigen Minuten eingerichtet werden und erstellt eine AWS-Region, die EC2, S3, EBS, VPC RDS und Kubernetes unterstützt. Stratoscale wurde von Gartner als „Cool Vendor in Servers and Virtualization“ ausgezeichnet und mit über 70 Mio. Dollar von Investoren wie Battery Ventures, Bessemer Venture Partners, Cisco, Intel, Qualcomm Ventures, SanDisk und Leslie Ventures finanziert. * AWS (Amazon Web Services) ist ein Warenzeichen von Amazon.com, Inc. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.     

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged