Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Masimo fügt Early Warning Score zur Root® Patientenüberwachungs- und Konnektivitätsplattform hinzu

02.02.2017 | 00:00

Masimo (NASDAQ: MASI) hat heute die begrenzte Markteinführung von Early Warning Score (EWS) auf der Root ®

Patientenüberwachungs- und Konnektivitätsplattform bekannt gegeben. EWS aggregiert Informationen aus mehreren Vitalfunktionen und klinische Beobachtungen, um einen Score zu erzeugen, der den potenziellen Grad der Patienten-Verschlechterung darstellt. Root, das in Verbindung mit Messungen von Radical-7 ®

oder Radius-7 ®

Pulse CO-Oximeters ®

und Masimo Open Connect™ (MOC-9™) funktioniert, verfügt über Masimo SET ®

Measure-through Motion and Low Perfusion™-Pulsoximetrie, Rainbow SET™-Puls-CO-Oxymetrie, Nomoline™-Kapnographie und Gasüberwachung, SedLine ®

-Hirnfunktionsüberwachung, O3™ regionale Oxymetrie und SunTech ®

-Blutdruck- und Welch Allyn ®

-Temperaturüberwachung. Masimo SET ®

hilft Klinikern, die Sauerstoffsättigung und Pulsfrequenz bei Bewegung und niedriger Perfusion bei mehr als 100 Millionen Patienten pro Jahr zu überwachen 1

und ist die primäre Pulsoximetrie-Technologie in Top-Krankenhäusern, darunter 9 der Top-10-Krankenhäuser, die in der U.S. News and World Report Best Hospitals Honor Roll 2016-17 aufgeführt sind. 2

Die Patientendaten von Radical-7 oder Radius-7 und Daten, die mit Root und anderen verbundenen Masimo- und Drittanbieter-Geräten gesammelt werden, können mit Masimo Patient SafetyNet™* geteilt werden, das eine krankenhausweite Fernüberwachung und Benachrichtigungen für Kliniker sowie die Fähigkeit bietet, automatisch Patientendaten an die elektronische Patientenakte (Electronic Medical Record, EMR) eines Krankenhauses zu senden. Jedes Mal, wenn ein Arzt Daten an die EMR über Root sendet, das mit Patient SafetyNet verbunden ist, kann jetzt ein Early Warning Score (EWS) aufgenommen werden. Ärzte können sich auch dafür entscheiden, dass das Standalone-Root EWS-Berechnungen durchführt. Es gibt mehrere EWS-Protokolle, wie Pediatric Early Warning Score (PEWS), Modified Early Warning Score (MEWS) und National Early Warning Score (NEWS). Diese verschiedenen Scores erfordern die Eingabe von Vitalwerten – wie Sauerstoffsättigung, Pulsfrequenz, Atemfrequenz, Körpertemperatur und systolischer Blutdruck – und die Eingabe von Werten durch Kliniker, wie Bewusstseinsebene, Verwendung von zusätzlichem Sauerstoff und Urinproduktion. Die Gewichtung und die Anzahl der Werte unterscheiden sich je nach dem EWS-Protokoll, das verwendet wird. Root kann für verschiedene vordefinierte EWS-Protokolle angepasst werden, oder Krankenhäuser können ihre eigene Reihe von erforderlichen Werten und ihren relativen Gewichtungen konfigurieren, um ein EWS speziell für ihre Klinikumgebung zu erstellen. Aktuelle Peer-Review-Studien in verschiedenen Pflegebereichen haben darauf hingewiesen, dass die Verwendung von NEWS klinische Vorteile haben kann: Vanamali et al. stellt fest, dass NEWS ein „nützliches, einfaches physiologisches Scoring-System für die Bewertung und das Risikomanagement medizinischer Notfallaufnahmen ist.“ 3

Smith et al. hat bemerkt, dass ein EWS von 5 oder höher nach einer Laparotomie mit negativen Ergebnissen verbunden ist, und empfiehlt, dass künftige Studien die Fähigkeit des EWS zur Vorhersage und Prävention solcher Ergebnisse bewerten. 4

Außerhalb der USA bietet Masimo als Teil der Patient SafetyNet Plattform auch Halo Index™ an. Während EWS einen stichprobenartigen Score mit dem NEWS-Standard bietet, stellt Halo Index eine dynamische, kumulative Trending-Beurteilung des globalen Patientenstatus als eine einzige angezeigte Zahl im Bereich von 0 bis 100 bereit. Halo Index verwendet verfügbare Masimo-Parameter von angeschlossenen Überwachungsgeräten, ist aber skalierbar, um zusätzliche Informationen aus dem Patientendaten-Repository aufzunehmen. Masimo entwickelte Halo Index, um den systematischen Ansatz nachzuahmen, den fachkundige Kliniker bei der Beurteilung der physiologischen Verschlechterung der Patienten, der Analyse der Krankengeschichte und der Entnahme der wichtigsten Vitalzeichenparameter-Merkmale des Patienten verwenden; Erhöhungen im Halo-Index eines Patienten könnten Klinikern die Notwendigkeit aufzeigen, den Patienten genauer zu untersuchen. „Root – von seinen vielseitigen Anschlussmöglichkeiten bis zu seiner fortschrittlichen Patientenüberwachung, von rainbow ®

SpHb ®

zu SET ®

SpO 2

– hilft schon seit langem Krankenhäusern, ihre Patientenversorgung zu verbessern und zu automatisieren. Jetzt kann Root mit Early Warning Score Klinikern helfen, Patienten eine erstklassige Pflege zu bieten und diese sicher nach Hause zu bringen“, sagte Joe Kiani, Gründer und CEO von Masimo. Root mit Early Warning Score (EWS) und Halo Index sind in den USA nicht verfügbar. EWS ist eine praktische Hilfe für die klinische Untersuchung und kein Ersatz für die klinische Beurteilung. @MasimoInnovates | #Masimo *Die Nutzung des Markenzeichens Patient SafetyNet ist vom University HealthSystem Consortium lizenziert. Literatur Schätzung: Masimo-Daten im Archiv. http://health.usnews.com/health-care/best-hospitals/articles/best-hospitals-honor-roll-and-overview Taenzer AH et al. Impact of Pulse Oximetry Surveillance on Rescue Events and Intensive Care Unit Transfers: A Before-And-After Concurrence Study. Anesthesiology. 2010; 112(2):282-287. Vanamali DR, et al. The Role of National Early Warning Score (News) in Medical Emergency-Patients in Indian Scenario: A Prospective Observational Study. Journal of Evolution of Medical and Dental Sciences. 2014; Vol. 3, Ausgabe 13, 31. März; Seite: 3524-3528, DOI: 10.14260/jemds/2014/2315. Smith, et al. Early warning score: An indicator of adverse outcomes in postoperative patients on a gynecologic oncology service. Gynecol Oncol. Oktober 2016 ; 143 (1): 105-8. DOI: 10.1016/j.ygyno.2016.08.153. Epub 6. August 2016. Über Masimo Masimo (NASDAQ: MASI) ist einer der weltweiten Marktführer im Bereich innovativer nichtinvasiver Überwachungstechnologien. Unsere Mission ist die Verbesserung von Ergebnissen und die Senkung von Pflegekosten durch die Ermöglichung neuer Einsatzorte und Anwendungsbereiche für nicht-invasive Patientenüberwachung. Im Jahr 1995 stellte das Unternehmen erstmals die Technologien Masimo SET ®

Measure-through Motion und Low Perfusion™ für Pulsoximetrie vor. Mehrere Studien haben gezeigt, dass damit die Zahl der Fehlalarme deutlich verringert werden kann und eine präzise Überwachung mit korrekter Alarmauslösung möglich ist. Masimo SET ®

hilft Klinikern auch nachweislich, schwere Frühgeborenen-Retinopathie bei Neugeborenen zu reduzieren, 1

das CCHD-Screening bei Neugeborenen zu verbessern, 2

und bei Verwendung für die kontinuierliche Überwachung in post-chirurgischen Stationen Aktivierungen und Kosten für schnelle Reaktionen zu reduzieren. 3,4,5

Masimo SET ®

wird schätzungsweise bei mehr als 100 Millionen Patienten in führenden Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen auf der ganzen Welt verwendet werden. Im Jahr 2005 stellte Masimo die Technologie der rainbow ®

Puls-CO-Oximetrie vor. Damit wurde ein nichtinvasives, kontinuierliches Monitoring der Bestandteile des Blutes ermöglicht, wofür bisher invasive Eingriffe nötig waren: Hämoglobinanteil (SpHb ®

), Sauerstoffgehalt (SpOC™), Carboxyhämoglobin (SpCO ®

), Methämoglobin (SpMet ®

) und aktuell auch Pleth Variability Index (PVI ®

) und Oxygen Reserve Index (ORi™) sowie SpO 2

, Pulsfrequenz und Perfusionsindex (PI). Studien mit SpHb haben die Verminderung unnötiger Bluttransfusion *, 6,7

und bei Verwendung mit PVI Verringerungen der Länge des Krankenhausaufenthaltes 8

und der 30- und 90-Tage-Mortalität gezeigt. 9

Im Jahr 2014 führte Masimo Root ®

ein, eine intuitive Patientenüberwachungs- und Konnektivitätsplattform mit der Masimo Open Connect™ (MOC-9™) Oberfläche, die es anderen Unternehmen ermöglicht, Root mit neuen Features und Messungsfunktionen zu verbessern. Masimo nimmt außerdem mit Produkten wie dem tragbaren Patientenüberwachungsgerät Radius-7™, dem Pulsoximeter für Smartphones iSpO 2

®

und dem Fingerspitzen-Pulsoximeter MightySat™ eine aktive Führungsrolle im Bereich mHealth ein. Weitere Informationen über Masimo und seine Produkte finden Sie unter www.masimo.com. Sämtliche zu Produkten von Masimo veröffentlichten klinischen Studien finden Sie unter http://www.masimo.com/cpub/clinical-evidence.htm. *Klinische Entscheidungen auf Grundlage von Erythrozyten-Transfusionen sollten nach Abwägung des Arztes mindestens folgender Aspekte erfolgen: Zustand des Patienten, kontinuierliches SpHb-Monitoring sowie diagnostische Laboruntersuchungen an Blutproben. Literatur Castillo A et al. Prevention of Retinopathy of Prematurity in Preterm Infants through Changes in Clinical Practice and SpO 2

Technology. Acta Paediatr. Februar 2011, 100(2):188-92. de-Wahl Granelli A et al. Impact of pulse oximetry screening on the detection of duct dependent congenital heart disease: a Swedish prospective screening study in 39,821 newborns. BMJ. 2009;338. Taenzer AH et al. Impact of Pulse Oximetry Surveillance on Rescue Events and Intensive Care Unit Transfers: A Before-And-After Concurrence Study. Anesthesiology. 2010; 112(2):282-287. Taenzer AH et al. Postoperative Monitoring – The Dartmouth Experience. Newsletter der Anesthesia Patient Safety Foundation. Frühling-Sommer 2012. McGrath SP et al. Surveillance Monitoring Management for General Care Units: Strategy, Design, and Implementation. The Joint Commission Journal on Quality and Patient Safety. 2016 Jul;42(7):293-302. Ehrenfeld J.M. et al. Ununterbrochene nichtinvasive Hämoglobinüberwachung während der orthopädischen Chirurgie: A Randomized Trial. J Blood Disorders Transf. 2014. 5:9. 2. Awada, W.N. et al. Die ununterbrochene und nichtinvasive Hämoglobinüberwachung reduziert die Transfusion roter Blutzellen während der Neurochirurgie: eine prospektive Kohortenstudie. J Clin Monit Comput. 4. Feb. 2015. Thiele RH et al. Standardization of Care: Impact of an Enhanced Recovery Protocol on Length of Stay, Complications, and Direct Costs after Colorectal Surgery. JACS (2015). DOI: 10.1016/j.jamcollsurg.2014.12.042. Nathan N et al. Impact of Continuous Perioperative SpHb Monitoring. Proceedings from the 2016 ASA Annual Meeting, Chicago. Abstract #A1103. Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Mitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 sowie im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zu diesen zukunftsgerichteten Aussagen zählen unter anderem Aussagen zur potentiellen Effektivität von Masimo Root ®

. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gründen auf aktuellen Erwartungen zu zukünftigen, für uns relevanten Ereignissen und sind vorbehaltlich Risiken und Ungewissheiten, über die Prognosen schwierig zu treffen sind und von denen viele außerhalb unseres Einflusses liegen. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten daher infolge diverser Risikofaktoren wesentlich und in ungünstiger Weise von den in unseren zukunftsgerichteten Aussagen gemachten abweichen. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit unseren Annahmen über die Wiederholbarkeit der Ergebnisse klinischer Studien; Risiken im Zusammenhang mit unserer Ansicht, dass die einzigartigen nichtinvasiven Messtechnologien von Masimo, darunter Masimo Root, zu positiven klinischen Ergebnissen und zur Patientensicherheit beitragen; sowie weitere Faktoren, die im Abschnitt „Risikofaktoren” der aktuellen von uns bei der Securities and Exchange Commission („SEC”) eingereichten Berichte beschrieben sind. Diese erhalten Sie kostenlos auf der Website der SEC unter www.sec.gov. Obwohl wir der Ansicht sind, dass die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen realistisch sind, wissen wir nicht, ob sich unsere Erwartungen als zutreffend erweisen werden. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind in ihrer Gesamtheit ausdrücklich durch die vorausgehenden Warnhinweise eingeschränkt. Sie sind aufgefordert, sich nicht ungebührlich auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur für den heutigen Zeitpunkt gelten. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, diese Aussagen oder die in unseren aktuellsten bei der SEC eingereichten Berichten enthaltenen „Risikofaktoren” zu aktualisieren, zu revidieren oder genauer darzulegen, ob aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Gründe, ausgenommen dort, wo es nach geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.     

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged