Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


H.I.G. Capital übernimmt Aktiva der Xtera Communications, Inc.

23.02.2017 | 17:04

H.I.G. Capital („H.I.G.”), ein führendes international tätiges Private Equity-Beteiligungsunternehmen mit einem verwalteten Kapital von mehr als 20 Milliarden Euro, hat alle wesentlichen Vermögensgegenstände der Xtera Communications, Inc. („Xtera”), einem Anbieter innovativer, maßgeschneiderter Tiefsee-Glasfaseroptiklösungen, übernommen. H.I.G. hatte zuvor im Rahmen des Chapter 11-Verfahren ein Massedarlehen für die Xtera-Schuldner bereitgestellt. Xtera wurde 1998 gegründet und hat Niederlassungen in Großbritannien und den USA. Das Unternehmen produziert optisch verstärkte und unverstärkte Hochleistungsglasfasersysteme für die Tiefsee. Das Management- und Technikteam von Xtera verbleibt im Zuge der Übernahme durch H.I.G. an der Spitze des Unternehmens und konzentriert sich zukünftig auf die erfolgreiche Durchführung wichtiger bestehender Kundenverträge sowie mit einer klaren Roadmap von disruptiven Produkteinführungen auf die erfolgreiche Ausweitung des Geschäfts in seinen schnell wachsenden Märkten. Carl Harring, Managing Director von H.I.G. Capital in Großbritannien, kommentierte: „Wir sind der Ansicht, dass Xtera als unabhängiges, gut finanziertes Unternehmen mit seiner neuen Eigentumsstruktur über ein beträchtliches Wachstumspotential verfügt. Die erstklassigen, patentgeschützten Technologien von Xtera heben sich nicht nur von denen der Konkurrenz ab und übertreffen diese, sondern werden zu einem kosteneffizienten Preis an eine Vielzahl internationaler Kunden geliefert. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit diesem branchenführenden Team. Gemeinsam mit dem Team werden wir uns in Zukunft darauf konzentrieren, bestehende Kundenverträge zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden zu erfüllen und darauf aufbauend unsere vertraglichen Beziehungen mit ihnen weiter auszubauen. Daneben werden wir Xtera finanziell so unterstützen, dass es seine überragende Technologie an eine möglichst breite Kundenbasis vermarkten kann.” Stuart Barnes, Gründer von Xtera, fügte hinzu: „Wir freuen uns über die neue Partnerschaft mit H.I.G., die in der Vergangenheit bereits in den Bereich Fiberoptik investiert hat und weiß, wie man spezialisierte Zulieferer in unserem Industriesegment zu marktführenden Akteuren entwickelt. Uns verbindet die gleiche strategische Vision und wir sind sicher, gemeinsam die Marktposition von Xtera nachhaltig zu stärken.” Die Investition folgt auf H.I.G.‘s kürzlichen, sehr erfolgreichen Verkauf von Fibercore, einen Entwickler und Hersteller von Spezialfiberoptiklösungen mit Sitz in Großbritannien. Während der Beteiligung von H.I.G. hat sich Fibercore von einem Nischenproduzenten zu einem weltweit führenden Anbieter von Fiberoptiklösungen für eine Vielzahl von High Tech-Branchen entwickelt. H.I.G. hatte Fibercore im Jahr 2011 im Rahmen eines Carve-outs von Cisco übernommen. Über Xtera Xtera ist ein innovativer Anbieter von Tiefsee-Telekommunikationslösungen und verfügt über umfassende Patente in diesem Segment. Das Unternehmen stellt Hochleistungssysteme her, die Daten mittels eigener optischer Signalverstärker direkt weiter über Land an die Städte liefern. Xtera fertigt innovative, auf die Bedürfnisse ihrer einzelnen Kunden maßgeschneiderte Lösungen, von komplett schlüsselfertigen Systemen über offene Architekturdesigns oder die Lieferung einzelner Produkte oder Dienstleistungen. Wir wollen die Norm herausfordern und zuverlässigere und qualitativ hochwertige Produkte über neue und bestehende Wege liefern. Xtera ist ein flexibler Zulieferer, der mit einer Vielzahl von Partnern zusammenarbeitet, um die beste Lösung für jedes Projekt und jeden Kunden zu finden. Weitere Informationen unter www.xtera.com. Über H.I.G. Capital H.I.G ist eine namhafte weltweit tätige Beteiligungsgesellschaft und Investmentfirma für alternative Vermögenswerte, die ein Beteiligungskapital in Höhe von 20 Milliarden Euro verwaltet.* Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Miami und unterhält US-Niederlassungen in New York, Boston, Chicago, Dallas, Los Angeles, San Francisco und Atlanta (alle USA) sowie internationale Zweigniederlassungen in London, Hamburg, Madrid, Mailand, Paris, Bogotá, Mexiko City und Rio de Janeiro. H.I.G. hat sich auf die Bereitstellung von Fremd- und Eigenkapital für kleine und mittelständische Unternehmen spezialisiert und verfolgt dabei einen flexiblen, operativ orientierten und wertsteigernden Ansatz: 1. H.I.G. Capital-Beteiligungsfonds investieren in Management-Buyouts, Unternehmenssanierungen sowie Ausgliederungen von sowohl rentablen als auch Not leidenden Fertigungs- und Dienstleistungsunternehmen. 2. Die Schuldtitelfonds von H.I.G. Capital investieren in erstrangige, Unitranche- und nachrangige Fremdfinanzierungsgeschäfte mit Unternehmen jeglicher Größenordnung, und zwar sowohl direkt als auch über Sekundärmärkte. Darüber hinaus ist H.I.G. über sein WhiteHorse-Portfolio ein führender CLO-Manager und verwaltet mit WhiteHorse Finance ein öffentlich gehandeltes BDC. 3. Die Immobilienfonds von H.I.G. investieren in Aufwertungsobjekte, denen bessere Anlagenverwaltungsmethoden zugutekommen könnten. Seit der Gründung im Jahr 1993 hat H.I.G. weltweit in über 200 Unternehmen investiert und diese mit geleitet. Das Portfolio der Firma umfasst gegenwärtig über 100 Unternehmen mit Gesamterträgen von über 28 Milliarden Euro. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von H.I.G. unter www.higcapital.com. * Auf der Grundlage von Gesamtkapitalbindungen, die von H.I.G. Capital und Partnerfirmen verwaltet werden.     

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged