Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Gebote zu Ausschreibungen fördern weiterhin Wachstum der weltweiten mobilen Umsätze

22.02.2017 | 12:12

PubMatic, das Unternehmen für Automatisierungslösungen für eine offene digitale Medienbranche, hat heute seinen Quarterly Mobile Index (QMI, vierteljährlicher mobiler Index) für das vierte Quartal 2016 veröffentlicht. Darin konnten wichtige Trends bei der programmatischen mobilen Werbung ermittelt werden, wobei es Schwerpunkte bei den Geboten zu Ausschreibungen und bei privaten Märkten (Private Marketplaces, PMPs) sowie Veränderungen der Dynamik zwischen der Monetarisierung von mobilem Web und mobilen Apps gab. Die aktuelle QMI-Analyse von PubMatic beruht auf den Ergebnissen des Quarterly Mobile Index des Unternehmens für das dritte Quartal 2016. Sie kommt zu dem Schluss, dass die monetarisierten Anzeigenaufrufe für Gebote zu Ausschreibungen im vierten Quartal 2016 gegenüber dem Vorjahr um fast das Fünfzigfache gestiegen sind. Bis Ende 2016 machten für Gebote zu Ausschreibungen aktivierte mobile Anzeigenaufrufe mehr als 75 % der Anzeigenaufrufe von PubMatic insgesamt aus. „Im Jahr 2016 konnten wir beobachten, wie sich Gebote zu Ausschreibungen weltweit von einer Desktop-Innovation zu einer allgegenwärtigen Methode für digitale Werbetransaktionen sowohl für Desktop- als auch für mobile Web-Anwendungen entwickelten”, sagte Rajeev Goel, Mitgründer und CEO von PubMatic. „Die Einführung von Innovationen wie Geboten zu Ausschreibungen in der Monetarisierung mobiler Apps im Laufe des Jahres 2017 wird den Einfluss dieser Entscheidungsfindungstaktik für Anzeigen auf die Monetarisierungsstrategien der Publisher steigern, da die gleichen Vorteile jetzt auch für die mobile App-Landschaft erschlossen werden können: höhere eCPMs und mehr Wettbewerbsfähigkeit für Publisher und besserer Zugang zu Premium-Inventar für Einkäufer. Wir freuen uns darauf, weiterhin mit unseren Publishern und Medien-Einkaufspartnern zusammenzuarbeiten, um sie zeitnah bei der Anpassung an diesen Veränderungen zu unterstützen.” Im vierten Quartal 2016 stieg das Volumen der mobilen PMP-Anzeigenaufrufe gegenüber dem Vorjahr um mehr als 200 % und erreichte damit Rekordhöhe. Die eCPMs verdoppelten sich fast, wobei Vertikalen in den Bereichen Automobile und Technologien für dieses Wachstum verantwortlich waren. Die Daten aus dem QMI von PubMatic für das vierte Quartal 2016 weisen ferner auf beachtliche Veränderungen bei der Monetarisierung des mobilen Web und mobiler Apps hin. Das mobile Web blieb 2016 für Premium-Publisher weiterhin die Hauptquelle für die Monetarisierung und machte 66 % des Volumens der mobilen Anzeigenaufrufe aus. Das Volumen der bezahlten Anzeigenaufrufe für mobile Apps stieg im Laufe des Jahres schneller an, und obwohl es hinsichtlich des Volumens der bezahlten Anzeigenaufrufe zwischen Beidem weiterhin eine Diskrepanz gibt, konnten mobile Apps im vierten Quartal 2016 für eine eCPM-Prämie von 59 % sorgen. Trotz der führenden Position von Nord- und Südamerika bei der mobilen Monetarisierung weltweit konnte die Region APAC (der kleinste Markt für die mobile Monetarisierung) im vierten Quartal 2016 das schnellste Wachstum bei monetarisierten mobilen Anzeigenaufrufen verzeichnen (124 % gegenüber dem Vorjahr). Die Region EMEA erlebte bei den Preisen für mobiles Inventar das größte Jahreswachstum; die eCPMs stiegen im gleichen Zeitraum um 122 %. Weitere Ergebnisse aus PubMatics Bericht für das vierte Quartal 2016 sind auf PubMatics Website hier verfügbar. QMI-Methoden Durch Analysen der Milliarden digitaler Anzeigenaufrufe, die jeden Tag über die PubMatic-Plattform laufen, kann PubMatic in Echtzeit Entwicklungen im mobilen Bereich beobachten, die auf Gesamttrends in der digitalen Branche hinweisen. Das Unternehmen kann diese Informationen dann mit weiteren veröffentlichten Daten vergleichen, um ein noch besseres Verständnis der Veränderungen in der mobilen Landschaft zu gewinnen. PubMatic engagiert sich dafür, erstklassige mobile Tools und Services bereitzustellen, und geht davon aus, dass die Weitergabe von Informationen entscheidend dafür ist, die digitale Branche auf Erfolgsmethoden und schließlich auf Wachstum bei der mobilen Werbung einzustellen. Der in diesem QMI-Bericht behandelte Bereich wurde von einer Quartals-Analyse des vierten Quartals 2016 auf eine Analyse des kompletten Kalenderjahrs (Q1 2016 - Q4 2016) ausgeweitet und bringt einige weitere Orientierungswerte für die Ergebnisse mobiler Werbung im Zusammenhang mit Preisgebung, Volumen und Wachstum mit ein. Über PubMatic PubMatic ist das Unternehmen für Automatisierungslösungen für eine offene digitale Medienbranche. Mit der führenden Omnichannel-Plattform für die Umsatzautomatisierung für Publisher und mit firmenweiten programmatischen Tools für Medieneinkäufer ermöglicht es der am Publisher orientierte Ansatz von PubMatic Werbekunden, in großem Maßstab auf Premium-Inventar zuzugreifen. PubMatic verarbeitet pro Monat fast eine Billion Anzeigenaufrufe. Das Unternehmen hat eine internationale Infrastruktur geschaffen, über die sinnvolle Verbindungen zwischen Verbrauchern, Inhalten und Marken aktiviert werden können. Seit 2006 hat der Fokus von PubMatic auf Innovationen bei Daten und Technologien das Wachstum der programmatischen Branche insgesamt befördert. PubMatic hat seinen Hauptsitz im kalifornischen Redwood City in den USA und verfügt weltweit über elf Niederlassungen und sechs Datenzentren. PubMatic ist eine eingetragene Handelsmarke von PubMatic, Inc. Alle anderen Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Diese Pressemitteilung und der QMI können Ungenauigkeiten enthalten und der QMI gründet auf Betriebsdaten, die noch nicht von Dritten auditiert oder überprüft wurden. Beide können zukunftsgerichtete Aussagen über Ergebnisse in der Zukunft und andere Ereignisse enthalten, die noch nicht eingetreten sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund zukünftiger Risiken und Ungewissheiten wesentlich von PubMatics ausgesprochenen Erwartungen abweichen. PubMatic beabsichtigt nicht, die in dieser Pressemitteilung oder im QMI enthaltenen Informationen zu aktualisieren, falls darin enthaltene Informationen oder Aussagen ungenau sind oder sich später als ungenau erweisen. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.     

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged