Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Durch seine Pre-Release-Implementierung des Standardentwurfs der LoRa Alliance stellt Actility LoRaWAN-Netzwerkbetreibern Roaming zur Verfügung

27.02.2017 | 21:47

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20170227006487/de/

„Das Standardisierungsteam, das bei der LoRa Alliance am Roaming arbeitet, hat hervorragende Arbeit geleistet und alle erforderlichen Elemente von der Bereitstellung bis zur Schlüsselverwaltung und „Back-Office"-Funktionen spezifiziert, um ein Roaming zwischen LoRaWAN-Netzwerken zu ermöglichen“, erläuterte Olivier Hersent, Gründer und CTO von Actility. „Wir haben eine sehr starke Nachfrage aufseiten von Kommunikationsdienstleisterkunden festgestellt, daher hat Actility umfangreiche Investitionen getätigt, um eine frühzeitige Implementierung des neusten stabilen Spezifikationsentwurfs auf den Markt zu bringen und so bald wie möglich praktische Erfahrungen zu sammeln, wie Sie in unserer Vorführung feststellen können. Unsere Implementierung ermöglicht Network-Sharing und Roaming zwischen LoRaWAN-Netzwerken mithilfe der IdD-Kernnetzwerkplattform ThingPark Wireless und Netzwerken, die mit SagemCom und anderen normgerechten Netzwerkservern ausgestattet sind.“ „Durch die Implementierung von Roaming-Funktionen in ihren Lösungen, die den Anforderungen der LoRa Alliance gerecht werden, beschleunigen Sagemcom und seine Partner durch die Ausweitung der Abdeckung, der Mobilität und der Zusammenarbeit zwischen den Betreibern die Übernahme von IdD. Darüber hinaus unterstreicht diese Demonstration der Partnerschaft und der Interoperabilität zwischen den verschiedenen Mitgliedern und ihren Lösungen auch die Machtposition der Alliance“, sagt Eric Rieul, CEO von Sagemcom Energy & Telecom. „Inmarsat ermöglicht die Vernetzung in aller Welt und bedient auch Kunden in entfernten Gegenden sowie Branchen, die die Weltwirtschaft vorantreiben. Wir haben vor Kurzem die Funktionen unseres Netzwerks ausgeweitet, um die LoRaWAN-Anbindung über jede Bodenstation zu ermöglichen, so dass wir nun überall die Anbindung an Niedrigenergieweitverkehrnetzwerke anbieten können. Mithilfe dieses neuen Roaming-Standards der LoRa Alliance können wir Ultraniedrigenergie-Anbindung für eine ganz neue Palette von mobilen Anwendungsfällen in aller Welt anbieten“, merkt Paul Gudonis, President von Inmarsat Enterprise, an. „Orange-Lösungen auf Grundlage von LoRa® werden im Juli 2017 weltweit angeboten und bringen fokussierte Abdeckung in Städte, Häfen und Industrieanlagen. LoRaWAN®-standardisiertes Roaming ist eine wichtige ergänzende Säule unserer Strategie zur Optimierung von Bereitstellungskosten und Zuverlässigkeit für unsere Geschäftskunden. Orange bietet bereits eine LoRa®-basierte End-to-End-Lösung in Frankreich an, die mehr als 60 Live-B2B-Projekte in zahlreichen Branchen wie beispielsweise intelligente Städte, intelligente Gebäude, Parken, intelligente Haustechnik, Industrie, Lieferkette, Nachverfolgung und Landwirtschaft unterstützt,“ sagt Olivier Ondet, Senior Vice President IoT & Analytics, Orange Business Services. „Bei LPWA handelt es sich weltweit um eine zukünftige Kerntechnologie der Industrie und die dynamische Produktionsbasis, die die Taiwanesische Wirtschaft antreibt, wendet sich bereits dem Internet der Dinge zu, um die Lieferkette und die Logistik zu optimieren. Die frühzeitige Verfügbarkeit von Roaming, wie von Actility auf der MWC vorgeführt, sowie die globale Technologie-Plattform, die sie nun anbieten, ist von entscheidender Bedeutung, wenn es darum geht, unsere Lösungen so schnell wie möglich weltweit auszuweiten“, erläutert Tim Chen, President von Asia-Pacific Telecom. Jasper Snijder, der Executive Vice President für Neugeschäfte bei KPN fügt hinzu: „Das Internet der Dinge endet nicht an der Landesgrenze. Bei vielen Anwendungsfällen, wie beispielsweise dem Asset Tracking, ist es für unsere Kunden wichtig, dass die ‚Dinge‛ weltweit verbunden bleiben. Als der weltweit erste Anbieter mit einem LoRaWAN-Netzwerk, das das gesamte Land abdeckt, werden wir bald in der Lage sein, unseren Kunden landesübergreifende Anbindung und Abdeckung anzubieten.“ „Roaming ist für Objenious-Kunden von entscheidender Bedeutung, damit sie die LPWA-Netzwerk-Funktionen an all ihren Standorten und in allen Unternehmen im In- und Ausland nutzen können, und wir sind sehr froh, diese frühzeitige Implementierung zu sehen, die dazu beiträgt, das LoRaWAN-Roaming zu ermöglichen“, sagt Stephane Allaire, CEO von Objenious. „Wir sind der Auffassung, dass Roaming eine Schlüsselfunktion für LoRaWAN ist, die viele interessante Anwendungsfälle für unsere Kunden ermöglichen wird. Wir verzeichnen eine starke Marktnachfrage nach Roaming-Funktionen und unterstützen den Roaming-Standard der LoRa Alliance. Wir freuen uns zu sehen, dass Unternehmen wie Actility frühzeitige Implementierungen des Standardentwurfs anbieten, was bedeutet, dass unsere Kunden schon heute mit der Implementierung dieser Anwendungsfälle beginnen können“, fügt Lars Petermann, Leiter der Smart Solution für IoT bei der telent GmbH hinzu. „Dank Roaming können wir ein nahtloses grenzüberschreitendes Erlebnis anbieten, was ein riesengroßes Marktpotenzial entfachen wird“, sagt Frederic Lhostte, Proximus-Leiter bei Advanced Telco Services. „Uns ermöglicht das, sowohl neue Anwendungsfälle im Mobilitätssektor zu entwickeln, als auch Gespräche mit Unternehmen voranzutreiben, die geschäftlich in mehreren Ländern tätig sind. Darüber hinaus wird dies auch zu engeren Beziehungen zwischen Betreibern in verschiedenen Ländern führen, die LoRaWAN unterstützen, um gemeinsam internationale Kunden anzusprechen.“ Das Roaming erlaubt für bestimmte Anwendungsfälle durch eine Kollaboration zwischen mehreren Netzwerken eine erweiterte Abdeckung, indem in den Bereichen, in denen es mehrere sich überlappende Netzwerke gibt, erhöhte Kapazitäten und erweiterte Geräteakkulaufzeiten angeboten werden, was es LoRaWAN-Diensteanbietern letztendlich gestattet, Kapazitäten besser zu verwalten und ihre Abdeckung zu optimieren. Roaming ermöglicht es Geräten auch, je nach örtlicher Abdeckung, mit verschiedenen LPWA-Netzwerken eine Verbindung herzustellen und gestattet auch Anwendungsfälle, in denen Vermögenswerte bei der Überquerung von Grenzen überwacht und nachverfolgt werden müssen, wie beispielsweise bei der Gepäcküberwachung oder bei der Nachverfolgung von Paketen oder Sendungen. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.     

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged