Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Auf der Suche nach dem Licht - wenn die Dunkelheit hereinbricht. Die Herausforderungen seltener Augenerkrankungen in einem Kurzfilm im Rahmen der #fightforlight Kampagne

22.02.2017 | 08:00

Ein Mann hat sich im Wald verlaufen, da er von der Dunkelheit überrascht wurde. Er findet schließlich eine schwach leuchtende Taschenlampe, die ihm hilft, einen Weg zurück aus der Finsternis zwischen diesen Angst einflößenden Bäumen zu finden. Dies ist die Eingangsszene von „In the Woods”, dem von dem Biopharmaunternehmen Dompé anlässlich des World Rare Disease Day in Auftrag gegebenen Kurzfilm, der heute im Rahmen der Social-Media-Kampagne #fightforlight vorgestellt wurde. Gabriele Mainetti, Direktor von „They Call Me Jeeg”, ist derjenige, der die Notlage von all jenen Personen portraitiert, die an seltenen Augenerkrankungen leiden. Für diese Personen gestaltet sich der Weg „zurück zum Licht” sehr schwierig und kompliziert. Er führt sie oftmals in eine verkehrte Richtung und ist mit Unbehagen, Müdigkeit und Schwierigkeiten behaftet. Genau wie der Protagonist des Films, der mit Not, Müdigkeit und dem Gefühl des Verlorenseins auf unbekanntem Terrain bei seiner Suche nach dem Licht zu kämpfen hat. Die Hoffnungsstrahlen im Leben aller von diesen Erkrankungen betroffenen Personen werden in der Szene vom folgenden Tag durch das in Licht getauchte Gesicht des Protagonisten metaphorisch dargestellt.„Jeder wissenschaftliche Fortschritt bietet einen Hoffnungsstrahl”: das Video endet mit dieser Botschaft, um uns daran zu erinnern, dass Forschung eine Waffe gegen die Dunkelheit der Erkrankungen sein kann. „Wenn wir die Erfahrung gemacht haben, dass die Natur keinesfalls immer gerecht ist, bleibt dennoch der Wunsch, dass jeder von uns dieselbe Lebensqualität besitzen sollte, tief in uns verwurzelt”, so Gabriele Mainetti bei der Veröffentlichung seiner Interpretation dieser Filmsequenzen. „Ich glaube an die Forschung und an ihren Erfolg bei der Unterstützung derjenigen, die beim Versuch sich gegen diese Erkrankungen zur Wehr zu setzen sonst verloren wären.” Das von Saatchi & Saatchi unter der Leitung von Roberto Saku Cinardi erstellte und von Think Cattleya produzierte Video ist Teil eines ununterbrochenen Engagements von Dompé, seine Forschungsarbeiten auf die Identifizierung innovativer Behandlungsmöglichkeiten seltener Erkrankungen zu konzentrieren. „Mithilfe dieser Kampagne möchten wir den Prozess unterstützen, Licht auf die Welt der von seltenen Erkrankungen betroffenen Patienten zu werfen, und das Bewusstsein für ihre gesundheitlichen Bedürfnisse schärfen”, erklärte Eugenio Aringhieri, CEO von Dompé. „Die Suche nach neuen Behandlungsoptionen ist ein wichtiges Anliegen in allen Teilen dieser Welt. Dies ist eine langwierige und komplexe Herausforderung, die oftmals dem Weg des Protagonisten in dem Video gleicht und von der ich überzeugt bin, dass wir sie nur durch die Zusammenarbeit in einem Team bewältigen können, in dem unterschiedliche Perspektiven rund um dasselbe Ziel zusammengeführt werden: das Wohl des Patienten.” „Als Zeichen eines großen Verantwortungsbewusstseins hat unser Unternehmen den Forschungspfad eingeschlagen, um seltenen Erkrankungen zu begegnen, und mit dem gleichen Engagement unterstützen und fördern wir Initiativen, um das Bewusstsein auf diesem Gebiet zu schärfen”, so Sergio Dompé, President der Dompé Group. „Wir leben in einer Welt, die immer noch nicht sehr gut erforscht wurde. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, die Forschung fortzuführen und niemals nachzulassen in dem Streben, über den Wert und den Nutzen für das Leben vieler Menschen zu informieren.” Auf dem Gebiet seltener Krankheiten ist Dompé auf der Grundlage einer rekombinanten Version des humanen Nervenwachstumsfaktors (NGF) im Bereich Forschung und Entwicklung tätig. Hierbei handelt es sich um biotechnisch gewonnene ophtalmische Lösungen, die in Zusammenarbeit mit klinischen Kompetenzzentren in Europa und den USA erforscht werden. „Seltene Augenerkrankungen gehören zu einem Bereich, in dem noch immer eine Reihe von Fragen unbeantwortet bleiben”, so Paolo Rama, Cornea and Ocular Surface Unit Director am San Raffaele Research Hospital. „Die italienische Forschung profitiert noch immer in besonderem Maße von den Studien, die von der Nobelpreisträgerin Rita Levi Montalcini im Bereich NGF durchgeführt wurden. Hierbei handelt es sich um ein auf natürlichem Weg im menschlichen Körper erzeugtes Protein, das für die Entwicklung, den Erhalt und das Überleben von Nervenzellen verantwortlich ist. Daher erwarten wir nun mit Spannung die Ergebnisse der bereits durchgeführten klinischen Studien, von denen wir erwarten, dass sie tatsächliche Innovationen auf dem Gebiet der Ophtalmologie zu Tage fördern werden.” „Fortschritte in der Forschung und der Zugang zu Innovationen sind von großer Bedeutung für Menschen, die an seltenen Erkrankungen leiden, und verkörpern eine wahre Hoffnung im Kampf gegen diese Krankheiten. Als eine Bürgerbewegung mit dem Ziel, die Rechte der Bürgerinnen und Bürger und benachteiligter Menschen zu schützen, fördert Cittadinanzattiva bewusstseinsschärfende Projekte wie dieses. Als ein auf die breite Öffentlichkeit ausgerichtetes Projekt kann es zu einer Schärfung des Bewusstseins für seltene Erkrankungen beitragen, die für unser Gesundheitswesen eine immer größere Bedeutung erlangen”, erklärte Francesca Moccia, Deputy General Secretary von Cittadinanzattiva, der bei der Videovorschau persönlich anwesend war. Der Kurzfilm, der von dem Hashtag #fightforlight begleitet wird, um im Internet und in den sozialen Medien geteilt zu werden, kann auf dem Dompé YouTube Kanal in Verbindung mit anderem mit der Kampagne in Zusammenhang stehendem Backstage-Material eingesehen werden. Verwenden Sie den folgenden Link, um „In the Woods” einsehen und teilen zu können: https://youtu.be/YIOA9ajZ0Gw Weitere Informationen finden Sie unter www.dompe.com Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.     

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged