Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


Aristotle gibt Gründung von Aristotle Atlantic Partners, LLC bekannt

10.01.2017 | 08:30

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20170109006207/de/

Benevento, der ehemalige Chief Investment Officer für Nord-, Mittel- und Südamerika bei Deutsche Asset Management, wo er für Anlagestrategien mit Aktien, festverzinslichen Wertpapieren, übergreifenden Anlageklassen, Fremdwährungen und Rohstoffen zuständig war, wird auch bei Aristotle Atlantic als Chief Investment Officer dienen. Er gehörte zum Exekutivkomitee der Vermögensverwaltungsabteilung für Nord-, Mittel- und Südamerika bei Deutsche Asset Management wie auch zum Exekutivkomitee des globalen CIO der Deutschen Bank und bringt 27-jährige Branchenerfahrung in Portfoliomanagement und Risikomanagement bei Aristotle ein. Benevento ist für die Überwachung der Managementebene zuständig und ist zudem einer der geschäftsführenden Direktoren sowie Geschäftsleitungsmitglied bei Aristotle. Fitzpatrick, ehemaliger Leiter des Bereichs für US-amerikanische Aktien und leitender Portfoliomanager bei etlichen Anlagestrategien von Deutsche Asset Management, beaufsichtigt als leitender Portfoliomanager die auf US-amerikanische Aktien der Bereiche Large Cap Growth und Large Cap Core gestützten Anlagestrategien bei Aristotle Atlantic. Thomas Hynes, Jr., CFA, und Brendan O’Neill, CFA, übernehmen ebenfalls Kompetenzen im Portfoliomanagement und fungieren zudem als Unternehmensanalysten. Dazu kommen Nicholas Daft, Walter Holman, CFA, und Jaimin Soni als weitere Unternehmensanalysten. Benevento, Fitzpatrick und der Großteil des Teams arbeiten seit fast einem Jahrzehnt zusammen. „Wir freuen uns, Joe Benevento, Owen Fitzpatrick und ihre Analysten in der Aristotle-Familie begrüßen zu dürfen. Wir wählen mit großer Sorgfalt hoch erfahrene und solide Teams aus, die einen guten Leistungsnachweis in Bezug auf Investitionsgewinne für Kunden erbringen können. Benevento, Fitzpatrick und ihre Analysten passen hervorragend zu unserem Modell. Wir sind der Überzeugung, dass das Team in unserem sorgfältig aufgebauten Umfeld Erfolg haben wird“, so Richard S. Hollander, Vorsitzender bei Aristotle. „Wir halten Aristotle für einen ausgezeichneten langfristigen Partner für uns“, sagte Fitzpatrick, der leitende Portfoliomanager bei Aristotle Atlantic. „Uns gefällt, dass die Firma im Besitz der Belegschaft ist, sodass sich unsere Motivation zu hundert Prozent deckt und sich jeder Mitarbeiter für die Kunden der Firma einsetzt. Dass Aristotle schon in der Vergangenheit erfolgreiche Teams zusammengestellt hat, einen ausgezeichneten Ruf in der Branche genießt, über eine hervorragende Infrastruktur und eine Passion für aktive Anlagestrategien mit Aktien verfügt, ist für unser Team die perfekte Arbeitsumgebung, und wir gehen davon aus, dass dies unseren Kunden zugutekommen wird.“ „Ich freue mich auf meine Rolle im Management-Team und in der laufenden globalen Ausdehnung von Aristotle“, sagte Benevento. „Ich bin fest davon überzeugt, dass das Hauptziel von Aristotle darin besteht, den Kunden beim Erreichen ihrer Anlageziele behilflich zu sein. Es ist spannend, zu so einer soliden und hochwertigen Organisation zu gehören.“ Über Aristotle Aristotle ist eine Gruppe von Vermögensverwaltungsgesellschaften im Besitz der Belegschaft mit Niederlassungen in Los Angeles, Newport Beach, Boston und New York, die am 30. November 2016 gemeinsam ein Anlagevermögen von über 12,8 Milliarden US-Dollar* verwalteten, das sich auf Anlagestrategien mit Aktien und festverzinsliche Wertpapiere aufteilt. Aristotle zieht mit einer auf Recherchen, Vermögensverwaltung und Erfolgserlebnissen für die Kunden abzielenden Unternehmenskultur die besten Fachleute im Bereich der Vermögensverwaltung an. Die erfahrene Unternehmensführung von Aristotle beaufsichtigt eine zentrale Support-Infrastruktur, über die gewährleistet wird, dass sich unsere unterschiedlichen Teams mit Fachleuten aus dem Bereich der Vermögensverwaltung auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können, nämlich den Wertzuwachs der Portfolios von Kunden. Die Support-Infrastruktur des Unternehmens umfasst bereichsübergreifende Dienstleistungen wie Abteilungen für Compliance, Geschäftsverkehr, operative Geschäfte, Kommunikation, Marketing und Vertrieb. Aristotle Capital Management, LLC, Aristotle Credit Partners, LLC, Aristotle Capital Boston, LLC und Aristotle Atlantic Partners, LLC sind Schwestergesellschaften. Sie sind jeweils als unabhängige Vermögensberatungsgesellschaften gemäß dem Investment Advisers Act von 1940 in der jeweils gültigen Fassung separat eingetragen. Eine solche Eintragung schließt kein bestimmtes Kompetenz- oder Ausbildungsniveau voraus. Weitere Informationen über jede Beratungsgesellschaft mit den jeweiligen Anlagestrategien, Gebühren und Zielsetzungen finden sich auf den Formblättern ADV Part 2, die auf Verlangen erhältlich sind. *Zum 30. November 2016 verfügten die Konzerngesellschaften von Aristotle über ein verwaltetes Vermögen in folgender Höhe: Aristotle Capital Management, LLC: 10,96 Mrd. USD; Aristotle Capital Boston, LLC: 1,46 Mrd. USD; Aristotle Credit Partners, LLC: 0,38 Mrd. USD. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.   

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged