Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


ALK-Inhibitor "Alecensa®" von Chugai erhält Zulassung in der EU

22.02.2017 | 00:53

Chugai Pharmaceutical Co., Ltd. (TOKYO:4519) hat bekannt gegeben, dass F. Hoffmann-La Roche Ltd. von der Europäischen Kommission (EK) die bedingte Marktzulassung für den Anti-Krebs-Wirkstoff Alectinib Hydrochlorid (Markenname: Alecensa ®

) für die Behandlung erwachsener Patienten mit „ALK-positivem (ALK = anaplastische Lymphomkinase), metastatischem, nicht kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC), deren Erkrankung unter Crizotinib fortgeschritten ist oder die Crizotinib nicht vertragen, erhalten hat.“ „Alecensa wurde von Chugai hervorgebracht, und im Juli 2014 erhielt Japan als erstes Land weltweit die behördliche Zulassung. Wir sind davon überzeugt, dass die Zulassung von Alecensa durch die EK große Hoffnungen für Patienten in der EU mit sich bringen wird“, sagte Dr. Yasushi Ito, der Senior Vice President und Leiter des Geschäftsbereichs Project & Lifecycle Management von Chugai. „Wir freuen uns sehr, dass Alecensa in den einzelnen Ländern zur Behandlung von Patienten mit ALK-positivem NSCLC beitragen kann.“ Die EU-Zulassung wurde auf der Grundlage von zwei klinischen Studien der Phase I/II erteilt, die nachfolgend zusammengefasst werden: – Die Studie NP28761 ist eine nordamerikanische einarmige unverblindete multizentrische Phase-I/II-Studie zur Untersuchung der Sicherheit und Wirksamkeit von Alecensa an 87 Personen mit ALK-positivem NSCLC, deren Erkrankung unter Crizotinib fortgeschritten ist. (Abschluss der Datenerfassung: 24. Oktober 2014) – Die Studie NP28673 ist eine globale einarmige unverblindete multizentrische Phase-I/II-Studie zur Untersuchung der Sicherheit und Wirksamkeit von Alecensa an 138 Personen mit ALK-positivem NSCLC, deren Erkrankung unter Crizotinib fortgeschritten ist. (Primärer Abschluss der Datenerfassung einschließlich Sicherheit: 18. August 2014, aktualisierter Abschluss der Datenerfassung durch ein unabhängiges Untersuchungskomitee (IRC): 8. Januar 2015) – Die Personen in den Phase-II-Studien erhielten zweimal am Tag oral 600 mg Alecensa. In beiden Studien war der primäre Endpunkt eine objektive Ansprechrate (ORR) entsprechend den Reaktionsbewertungskriterien bei soliden Tumoren (Response Evaluation Criteria in Solid Tumours, RECIST v1.1) und ausgewertet durch ein unabhängiges Untersuchungskomitee. Sekundäre Endpunkte waren Ansprechdauer (duration of response, DOR), progressionsfreies Überleben (progression-free survival, PFS) und Sicherheit. -  Wirksamkeitsparameter ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------     Die Studie NP28761 (N = 87)   Die Studie NP28673 (N = 138) ------------------------------------ --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- --------------------------------------------------------------------------------------- Beurteilung durch einunabhängiges Untersuchungskomitee   Beurteilung durch denPrüfarzt Beurteilung durch einunabhängiges Untersuchungskomitee   Beurteilung durch denPrüfarzt -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ------------------------------ ORR (%)(95 % CI) 52,2 (39,7 – 64,6) 52,9 (41,9 – 63,7) 50,8 (41,6 – 60,0) 51,4 (42,8 – 60,0) -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- DOR (Medianwert inMonaten)(95 % CI) 14,9 (6,9 – NE) - 15,2 (11,2 – 24,9) - -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- PFS (Medianwert inMonaten)(95 % CI)   8,0 (6,3 – 12,6)  -   8,9 (5,6 – 12,8)   - ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  

– Alecensa zeigte ein Sicherheitsprofil entsprechend den Beobachtungen in vorangehenden Studien. – Die häufigsten unerwünschten Ereignisse des Grads 3 oder höher waren eine Zunahme der Muskelenzyme (erhöhte Kreatinphosphokinasewerte im Blut: acht Prozent), erhöhte Leberenzyme (Alaninaminotransferase: sechs Prozent und Aspartataminotransferase: fünf Prozent) und Kurzatmigkeit (Dispnoe: drei Prozent). Alecensa ist ein hoch selektiver oraler ALK-Inhibitor, der von Chugai entdeckt wurde. Es wurde berichtet, dass etwa fünf Prozent der Patienten mit NSCLC eine Chromosomentranslokation aufweisen, die zur Fusion des ALK-Gens mit einem anderen Gen führt. 1)

Die ALK-Kinase-Signalübertragung ist in Zellen mit derartigen Fusionsgenen konstant aktiv, was zu unkontrolliertem Wachstum von Tumorzellen und einer Umwandlung der Zellen in Tumorzellen führt. 2, 3)

Alecensa entfaltet seine Anti-Tumor-Wirkung durch eine selektive Hemmung der ALK-Kinase-Aktivität, um eine Vermehrung der Tumorzellen zu hemmen und einen Tod der Zellen herbeizuführen. 4)

Darüber hinaus wird Alecensa vom aktiven Effluxsystem in der Blut-Hirn-Schranke, das Moleküle aktiv aus dem Gehirn pumpt, nicht erkannt. Alecensa kann im zentralen Nervensystem wirksam bleiben und bietet nachweisliche Wirksamkeit gegen Hirnmetastasen. Chugai hat die Rechte an Alecensa im Ausland, darunter in Europa und den USA, an Roche auslizensiert. Alecensa ist derzeit in den USA, Kuwait, Israel, Hongkong, Kanada, Südkorea, der Schweiz und in Indien zur Behandlung von fortgeschrittenem (metastatischem) ALK-positivem NSCLC bei Personen zugelassen, bei denen sich die Erkrankung nach der Behandlung mit Crizotinib verschlechtert hat oder die Crizotinib nicht vertragen haben. In Japan ist Alecensa für Patienten mit „ALK-Fusionsgen-positivem inoperablem, rezidivem/fortgeschrittenem NSCLC“ erhältlich und wird von Chugai vertrieben. 1) Biomarker-Ausschuss der Japan Lung Cancer Society, Guidelines for ALK gene tests in lung cancer patients (Richtlinien für ALK-Gentests an Lungenkrebspatienten) 2) Soda et al., Nature. 448: 561-566 (2007) 3) Takeuchi et al., Clin Cancer Res. 15: 3143-3149 (2009) 4) Sakamoto et al., Cancer Cell. 19: 679-690 (2011) Über Chugai Chugai Pharmaceutical ist eines von Japans marktführenden forschungsorientierten Pharmaunternehmen mit Schwerpunkt auf biotechnologischen Produkten. Chugai mit Sitz in Tokio ist spezialisiert auf verschreibungspflichtige Pharmazeutika und ist im 1. Abschnitt der Tokioter Börse notiert. Als ein wichtiges Mitglied der Roche Group ist Chugai aktiv an Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Japan und im Ausland beteiligt. Insbesondere arbeitet Chugai an der Entwicklung von innovativen Produkten, die ungedeckten medizinischen Bedürfnissen gerecht werden können, vor allem im Onkologie-Bereich. In Japan arbeiten Chugais Forschungseinrichtungen in Gotemba und Kamakura gemeinsam an der Entwicklung neuer Pharmazeutika und Labors in Ukima erforschen die Technologieentwicklung für die industrielle Produktion. Außerhalb Japans ist Chugai Pharmabody Research in Singapur an der Forschung mit Schwerpunkt auf der Herstellung neuer Antikörpermedikamente durch die Verwendung von Chugais proprietären innovativen Antikörper-Engineering-Technologien beteiligt. Chugai Pharma USA und Chugai Pharma Europe sind an klinischen Entwicklungsaktivitäten in den USA und Europa beteiligt. Der Konzernumsatz von Chugai im Jahr 2016 betrug 491,8 Milliarden Yen, und das Betriebsergebnis belief sich auf 80,6 Milliarden Yen (IFRS Core-Basis). Weitere Informationen sind im Internet verfügbar unter https://www.chugai-pharm.co.jp/english. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.     

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged