Cartoons auf a|m Cartoons auf a|m

Cartoons auf a|m


dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 12.06.2015

12.06.2015 | 21:35

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 12.06.2015

AIRBUS

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Airbus <AIR.PSE> <AIR.ETR> auf "Buy" mit einem Kursziel von 70,60 Euro belassen. Die von ihm beobachteten Aktien aus dem europäischen Luftfahrt- und Rüstungssektor hätten sich im bisherigen Jahresverlauf im Durchschnitt etwas besser als der breitere Markt entwickelt, schrieb Analyst Andrew Gollan in einer Branchenstudie vom Freitag. Innerhalb des Sektors hätten die Papiere des Flugzeugbauers am stärksten zugelegt.

AIRBUS

LONDON - Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für Airbus <AIR.PSE> <AIR.ETR> vor der Luftfahrtmesse nahe Paris auf "Buy" belassen. Nach den Rekordaufträgen in den vergangenen Jahren dürften diesmal insgesamt nur vergleichsweise wenige Flugzeuge bestellt werden, schrieb Analyst Jason Gursky in einer Branchenstudie vom Freitag.

AIRBUS

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Airbus <AIR.ETR> <AIR.PSE> auf "Overweight" mit einem Kursziel von 67 Euro belassen. Analyst Phil Buller verwies in einer am Freitag veröffentlichten Branchenstudie auf die anvisierten Abspaltungen von Randbereichen im Rüstungsgeschäft. Gleichzeitig habe Airbus ein Auge auf den Helikopter-Hersteller Sikorsky geworfen, der zu United Technologies gehört. Eine Übernahme von Sikorsky durch einen anderen Konzern würde den Wettbewerb für Airbus verschärfen.

AIXTRON

FRANKFURT - Die DZ Bank hat Aixtron <AIXA.ETR> auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 9 Euro belassen. Der Anlagenbauer dürfte trotz des jüngsten Großauftrags seine Jahresprognose nicht erhöhen, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer Studie vom Freitag. Die Rückkehr zu einem positiven operativen Ergebnis (Ebitda) im zweiten Halbjahr sei realistisch.

ALLIANZ

NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für die Allianz <ALV.ETR> im Rahmen einer Branchenstudie auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 144 Euro belassen. Er glaube, dass der europäische Lebensversicherungssektor mit Blick auf die Gewinne, Barmittel und Kapitalsituation allmählich unter Druck gerate, schrieb Analyst Thomas Seidl in der Studie vom Freitag.

ALSTOM

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Alstom <PALO.PSE> <AOM.FSE> auf "Neutral" mit einem Kursziel von 29,70 Euro belassen. Sie gehe trotz eines Berichts über mögliche kartellrechtliche Einwände der EU weiter davon aus, dass US-Konkurrent General Electric (GE) das Energiegeschäft des französischen Industriekonzerns übernehmen werde, schrieb Analystin Daniela Costa in einer Studie vom Freitag. Sollte Alstom dennoch den gesamten Bereich behalten müssen, würde der Wert der Aktie auf 17 Euro sinken.

ALSTOM

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Alstom <PALO.PSE> <AOM.FSE> auf "Buy" mit einem Kursziel von 31 Euro belassen. Er rechne bei der Übernahme des Energiegeschäfts durch Konkurrent General Electric (GE) nicht mit wettbewerbsrechtlichen Problemen, schrieb Analyst Fredric Stahl in einer Studie vom Freitag. Zudem laufe das Transportgeschäft des französischen Industriekonzerns offensichtlich weiter gut, und die Aktie sei einer der wenigen vernünftig bewerteten Titel in der Branche.

BEIERSDORF

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Beiersdorf <BEI.ETR> nach einer Investorenveranstaltung auf "Hold" mit einem Kursziel von 75 Euro belassen. Der Anlagehintergrund der Beiersdorf-Aktie scheine wieder attraktiver zu werden, schrieb Analystin Catherine Rolland in einer Studie vom Freitag. Das Umsatzwachstum erhole sich. Zudem lege das Management den Fokus auf die Steigerung der Profitabilität.

BEIERSDORF

NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für die Aktien des Konsumgüterherstellers Beiersdorf <BEI.ETR> auf "Underperform" mit einem Kursziel von 71 Euro belassen. Die im vergangenen Jahr unter Druck geratenen Rohstoffpreise hätten bei Beiersdorf und Henkel zu sinkenden Bruttomargen geführt, schrieb Analyst Andrew Wood in einer Branchenstudie vom Freitag. Er glaube aber, dass in diesem Jahr sowohl die Brutto- wie auch die operativen Margen wieder zulegen werden.

BMW

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat BMW <BMW.ETR> auf "Neutral" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Da der Stuttgarter Autobauer Daimler mit einem 25-prozentigen Bewertungsaufschlag zu BMW gehandelt werde, bevorzuge er die Titel des Münchener Konkurrenten sowie die von Volkswagen, schrieb Analyst Philippe Houchois in einer Studie vom Freitag. Dazu kämen die besseren Gewinnaussichten der Münchener.

BRITISH AMERICAN TOBACCO

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für British American Tobacco (BAT) <BMT.FSE> <BATS.ISE> von 3900 auf 3800 Pence gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das zweite Quartal dürfte den Tiefpunkt der schwachen organischen Geschäftsentwicklung des Tabakkonzerns markieren, schrieb Analyst James Bushnell in einer Studie vom Freitag. Die BAT-Aktie erscheine derzeit nicht gerade teuer.

DAIMLER

DÜSSELDORF - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat Daimler <DAI.ETR> nach einer Investorenveranstaltung von Mercedes-Benz auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Das Management des Autobauers habe eine sehr optimistische Präsentation gehalten, schrieb Analyst Christian Ludwig in einer Studie vom Freitag. Mercedes dürfte seine Produktinitiative mit acht neuen Modellen pro Jahr fortsetzen.

DAIMLER

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Daimler <DAI.ETR> nach einer Investorenveranstaltung von Mercedes-Benz auf "Neutral" mit einem Kursziel von 96 Euro belassen. Der Kapitalmarkttag habe unterstrichen, dass der Autobauer den Rückstand zu den Wettbewerbern aufgeholt habe, schrieb Analyst Stuart Pearson in einer Studie vom Freitag. Für eine strukturell langfristig überdurchschnittliche Entwicklung mangele es Mercedes aber an Alleinstellungsmerkmalen.

DAIMLER

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Daimler <DAI.ETR> nach dem Kapitalmarkttag bei Mercedes-Benz auf "Equal-weight" mit einem Kursziel von 75 Euro belassen. Neue Margen- und Kostenziele seien nicht formuliert worden, schrieb Analyst Harald Hendrikse in einer Studie vom Freitag. Besonders viel Aufwärtspotenzial biete die Aktie derzeit aus seiner Sicht nicht.

DAIMLER

MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Einstufung für Daimler <DAI.ETR> nach einem Kapitalmarkttag bei Mercedes-Benz auf "Buy" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Der Margenausblick für Mercedes stimme zuversichtlich, schrieb Analyst Klaus Breitenbach in einer Studie vom Freitag. Er fühle sich mit seinen aktuellen Schätzungen wohl, die für Mercedes in der Zeit von 2015 bis 2017 von einer bereinigten operativen Marge (Ebit-Marge) von durchschnittlich 9,7 Prozent ausgingen. Die Daimler-Aktie sei attraktiv bewertet und bleibe zusammen mit den Volkswagen-Vorzügen sein "Top Pick" im Autosektor.

DAIMLER

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Daimler <DAI.ETR> nach dem Kapitalmarkttag bei Mercedes-Benz auf "Hold" mit einem Kursziel von 92 Euro belassen. Der Autobauer habe Maßnahmen eingeleitet, die sicherstellten, dass das Ziel einer operativen Marge (Ebit-Marge) von 10 Prozent ungeachtet des Gegenwinds durch Abgasvorschriften auch erreicht werde, schrieb Analyst Michael Raab in einer Studie vom Freitag. Diese Botschaft sorge für Zuversicht. Leider hätten die Schwaben aber keine genauen Zahlen zum Kosteneinsparpotenzial gegeben, bemängelte Raab.

DAIMLER

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Daimler <DAI.ETR> nach einem Kapitalmarkttag bei Mercedes-Benz auf "Overweight" belassen. Analyst Jose Asumendi hob in einer Studie vom Freitag den jungen Produktzyklus des Autobauers hervor.

DAIMLER

FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Daimler <DAI.ETR> nach einem Investorentag auf "Buy" mit einem Kursziel von 104 Euro belassen. Die Aussagen des Autobauers stimmten ausgesprochen optimistisch, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie vom Freitag. Die Konsensschätzungen dürften weiter steigen. Auch werde die Umsatzdynamik bei Mercedes-Benz vor 2017 wohl kaum nachlassen. Schwarz hob zudem die hohe Dividendenrendite und die attraktive Bewertung hervor. Ein ausgezeichneter Bericht zum zweiten Quartal, dessen Veröffentlichung am 23. Juli ansteht, sollte der nächste Kurstreiber für die Daimler-Aktie sein.

DAIMLER

FRANKFURT Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Daimler <DAI.ETR> nach einem Kapitalmarkttag mit Fokus auf dem Pkw-Geschäft auf "Buy" und das Kursziel auf 110 Euro belassen. Das Treffen mit dem Management sei ermutigend gewesen, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer Studie vom Freitag. Mercedes-Benz ruhe sich auf seinen Erfolgen nicht aus.

DAIMLER

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Daimler <DAI.ETR> nach einer Investorenveranstaltung auf "Sell" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Der Autobauer habe seine mittelfristigen Ziele bekräftigt und fokussiere sich zunehmend auf effiziente Produktionsstrukturen, schrieb Analyst Philippe Houchois in einer Studie vom Freitag. Angesichts des 25-prozentigen Bewertungsaufschlag zu BMW bevorzuge er aber die Titel des Münchener Konkurrenten sowie von Volkswagen.

DEUTSCHE ANNINGTON

DÜSSELDORF - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat das Kursziel für Deutsche Annington <ANN.ETR> von 38 auf 40 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Das neue Kursziel reflektiere seine erhöhten Gewinnschätzungen für den Dax-Kandidaten, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Freitag. Der erwartete Anstieg des operativen Gewinns sollte sich auch auf den Substanzwert (NAV) und die Dividende des Immobilienkonzerns positiv auswirken.

DIALOG SEMICONDUCTOR

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Dialog Semiconductor <DLG.ETR> von 40 auf 45 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Er habe seine Prognosen aufgrund des starken ersten Quartals erhöht, schrieb Analyst Vincent Meunier in einer Studie vom Freitag. Das Halbleiterunternehmen profitiere weiterhin von Apples iPhone 6. Die Dialog-Aktie sei inzwischen aber hoch bewertet.

ENEL

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Enel <ENL.FSE> <ENEL.AFF> auf "Neutral" belassen. Der italienische Energiekonzern gehöre zu den Unternehmen, deren Ergebnisse weniger als bei anderen von den kommenden Regulierungsbestimmungen auf dem heimischen Markt betroffen seien, schrieb Analyst Fred Barasi in einer Branchenstudie vom Freitag. Mit Blick auf einen ersten Entwurf der zuständigen Behörde erwartet er insgesamt neutrale bis leicht negative Auswirkungen auf die Branche.

GERRY WEBER

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat Gerry Weber <GWI1.ETR> nach endgültigen Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal 2014 15 auf "Halten" mit einem Kursziel von 24,50 Euro belassen. Die finalen Kennziffern hätten den vorläufigen Eckdaten entsprochen, schrieb Analyst Markus Rießelmann in einer Studie vom Freitag. Angesichts des Vertrauensverlustes nach der jüngsten Gewinnwarnung dürfte die Aktie des Modeunternehmens trotz des attraktiven Bewertungsniveaus mittelfristig sehr stark schwanken.

GERRY WEBER

MÜNCHEN - Die Baader Bank hat Gerry Weber <GWI1.ETR> nach endgültigen Zahlen zum ersten Geschäftshalbjahr 2015 15 auf "Buy" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. Der Modekonzern habe sowohl die schon bekannt gegebenen, schwachen Eckdaten als auch den enttäuschenden Ausblick bestätigt, schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie vom Freitag. Bisher halte er an seinen Jahresprognosen fest. Bevor er diese anpasse, brauche er Antworten auf etliche Fragen auf der anstehenden Analystenkonferenz - etwa darauf, warum das flächenbereinigte Umsatzwachstum im zweiten Geschäftsquartal noch hinter der sehr schwachen Entwicklung im deutschen Mode-Einzelhandel insgesamt zurückgeblieben sei.

GLENCORE

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Glencore <8GC.FSE> <GLEN.ISE> auf "Buy" mit einem Kursziel von 330 Pence belassen. Ihm gefielen die Strategie gezielter Zukäufe bei dem Bergbaukonzern sowie die Barmittelausschüttungen an die Anleger, schrieb Analyst Myles Allsop in einer Studie vom Freitag. Dazu sollte Glencore bei einer Preiserholung der Basismetalle zu den Profiteuren gehören. Die Aktie verfüge über ein attraktives Chance-Risiko-Profil.

HEIDELBERGCEMENT

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für HeidelbergCement <HEI.ETR> von 64 auf 67 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Das neue Kurssziel resultiere aus steigenden Aktionärsausschüttungen, schrieb Analyst Yuri Serov in einer Studie vom Freitag. Die Wachstumsziele des Zementkonzerns hält er aber für nicht erreichbar.

HEIDELBERGCEMENT

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für HeidelbergCement <HEI.ETR> auf "Neutral" mit einem Kursziel von 78 Euro belassen. Die Aussagen vom jüngsten Kapitalmarkttag seien positiv gewesen, dürften aber kurzfristig kaum zu steigenden Konsensschätzungen führen, schrieb Analyst Rajesh Patki in einer Studie vom Freitag.

HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Heidelberger Druck <HDD.ETR> nach Zahlen zum Geschäftsjahr 2014 15 von 2,80 auf 2,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Kennziffern hätten die Ziele des Druckmaschinenherstellers getroffen, Sonderfaktoren jedoch die Ergebnisqualität verwässert, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Freitag. Das neue Kursziel begründete er mit bewertungstechnischen Faktoren.

HENKEL

NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für die Vorzugsaktien des Konsumgüterherstellers Henkel <HEN3.ETR> auf "Outperform" mit einem Kursziel von 111 Euro belassen. Die im vergangenen Jahr unter Druck geratenen Rohstoffpreise hätten bei Henkel und Beiersdorf zu sinkenden Bruttomargen geführt, schrieb Analyst Andrew Wood in einer Branchenstudie vom Freitag. Er glaube aber, dass in diesem Jahr sowohl die Brutto- wie auch die operativen Margen wieder zulegen werden.

INTESA SANPAOLO

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Intesa Sanpaolo <IES.ETR> <ISP.AFF> von 1,40 auf 1,70 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Sell" belassen. Analystin Eleni Papoula erhöhte in einer Studie vom Freitag ihre Gewinnschätzungen je Aktie für 2016 und 2017 um 22 beziehungsweise 2 Prozent. Gründe seien ein höher als erwarteter Gewinn aus Handelsgeschäften im ersten Quartal, ein höheres verwaltetes Vermögen sowie Verbesserungen bei notleidenden Krediten. Für weitere Kostensenkungen gebe es nun aber nur noch wenig Spielraum. Zugleich seien die Dividendenziele mit Risiken verbunden. Das Papier sei verglichen mit anderen italienischen Kreditinstituten teuer.

K+S

MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Einstufung für die Aktie des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S <SDF.ETR> auf "Sell" mit einem Kursziel von 24 Euro belassen. Die schwache Nachfrage in den beiden wichtigsten Kalimärkten Brasilien und China sei für die globalen Kalipreise ein Risiko, schrieb Analyst Markus Mayer in einer Studie vom Freitag. Mayer bleibt für K+S bei seiner vorsichtigen Haltung.

KION

DÜSSELDORF - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat Kion <KGX.ETR> nach einem Unternehmensbesuch auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 43 Euro belassen. Der positive Trend des operativen Geschäfts aus dem ersten Quartal scheine sich fortzusetzen, schrieb Analyst Gordon Schönell in einer Studie vom Freitag. Aus fundamentaler Sicht sei die Aktie des Gabelstaplerherstellers immer noch attraktiv.

LEG IMMOBILIEN

NEW YORK - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat LEG Immobilien <LEG.ETR> von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 77,00 auf 79,40 Euro angehoben. Die jüngste Kursschwäche sei übertrieben ausgefallen, schrieb Analyst Mike Bessell in einer Studie vom Freitag. LEG sei ein qualitativ hochwertiger Nischenwert in einem stabilen und defensiven Sektor.

MUNICH RE

NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Munich Re <MUV2.ETR> im Rahmen einer Branchenstudie auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 163 Euro belassen. Er glaube, dass der europäische Lebensversicherungssektor mit Blick auf die Gewinne, Barmittel und Kapitalsituation allmählich unter Druck gerate, schrieb Analyst Thomas Seidl in der Studie vom Freitag.

NORDEX

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Nordex <NDX1.ETR> von 25 auf 24 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Windkraftanlagen-Hersteller habe in den vergangenen zwei Monaten einen starken Auftragseingang verzeichnet, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Freitag. Die Aktie dürfte zuletzt von der Unsicherheit um Griechenland sowie vom Anstieg der Anleihenrenditen belastet worden sein.

ORANGE

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Orange <PORA.PSE> nach einer Investorenveranstaltung von 15,40 auf 14,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die Aussichten auf eine Konsolidierung des französischen Mobilfunkmarktes hätten sich deutlich eingetrübt, schrieb Analyst Antoine Pradayrol in einer Branchenstudie vom Freitag. Die Aktie des Telekomkonzerns biete derzeit eher weniger Aufwärtspotenzial.

PATRIZIA IMMOBILIEN

DÜSSELDORF - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat das Kursziel für Patrizia Immobilien <P1Z.ETR> von 19 auf 22 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Die Übernahme eines skandinavischen Immobilienfonds dürfte mit einem signifikanten Kapitalzuwachs einhergehen, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Freitag. Der Experte erhöhte seine Umsatz- und Ergebnisprognosen für die Jahre 2015 bis 2017.

PROSIEBENSAT.1

LONDON - Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für ProSiebenSat.1 <PSM.ETR> auf "Sell" belassen. Analyst Thomas Singlehurst unterstrich in einer Branchenstudie vom Freitag die Konkurrenz für europäische Fernsehkonzerne durch die US-Videoplattform Netflix. Er bevorzuge Sender, deren Margen den Zenit noch nicht erreicht hätten und deren Bewertung stütze. Bei TF1, M6 und A3M rät er zum Kauf, bei ProSiebenSat.1 und Mediaset zum Verkauf.

RIB SOFTWARE

HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für RIB Software auf "Buy" mit einem Kursziel von 16 Euro belassen. Die guten Wachstumsperspektiven des Bausoftware-Anbieters spiegelten sich im Aktienkurs nicht wider, schrieb Analyst Lars Dannenberg in einer Studie vom Freitag. Die jüngste Kursschwäche biete attraktive Einstiegsgelegenheiten.

SCHNEIDER ELECTRIC

LONDON - Das japanische Analysehaus Nomura hat das Kursziel für Schneider Electric <PSU.PSE> <SND.FSE> von 80 auf 77 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Das zweite Quartal beim französischen Elektrotechnikkonzern habe offenbar schwach begonnen, schrieb Analyst Alexander Virgo in einer Studie vom Freitag. Der Experte reduzierte seine Umsatz- und Gewinnprognosen.

SMA SOLAR TECHNOLOGY

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat SMA Solar <S92.ETR> von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft, das Kursziel aber von 17,80 auf 20,00 Euro angehoben. Der massive Kursanstieg nach der bekannt gegebenen Kooperation mit Siemens sei übertrieben, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Freitag. Scheinbar sei hier bereits ein Übernahmeszenario berücksichtigt. Auf Basis des neuen Kursziels habe die Aktie ein Rückschlagspotenzial von 9 Prozent, begründete er sein aktuelles Votum.

SYMRISE

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Symrise <SY1.ETR> nach einer Fachkonferenz auf "Buy" mit einem Kursziel von 63 Euro belassen. Der Aromenhersteller scheine im zweiten Quartal an seinen sehr guten Jahresstart anzuknüpfen, schrieb Analystin Virginie Boucher-Ferte in einer Studie vom Freitag.

TELEFONICA

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Telefonica <TEF.SCM> <TNE5.FSE> von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 9,30 auf 11,40 Euro angehoben. Die jüngste Preissteigerungsrunde auf dem spanischen Telefonmarkt sollte dem Management des Telekommunikationskonzerns dabei helfen, die dortigen Umsätze und operativen Ergebnisse (Ebitda) zu stabilisieren, schrieb Analyst Paul Marsch in einer Studie vom Freitag. Zudem werde die Übernahme des Digitalfernseh-Anbieters DTS Telefonica nützen; im weiteren Jahresverlauf rücke die Konsolidierung auf dem brasilianischen Mobilfunkmarkt in den Fokus. Insgesamt überwögen bei der Aktie die Chancen, wobei der Bewertungsabschlag zur Branche gerechtfertigt sei.

UNILEVER

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Unilever NV <UNA.ASX> <UNVA.FSE> von 42 auf 40 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Seine um vier Prozent reduzierten Gewinnschätzungen je Aktie reflektierten die zuletzt negativeren Wechselkurseffekte, schrieb Analyst Richard Withagen in einer Studie vom Freitag.

VIVENDI

LONDON - Das japanische Analysehaus Nomura hat das Kursziel für Vivendi <PVIV.PSE> <VVU.FSE> von 22,70 auf 23,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analyst Matthew Walker hob in einer Studie vom Freitag die steigende Abonnentenzahl beim Musikdienst Spotify hervor.

VOLKSWAGEN

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) <VOW3.ETR> auf "Buy" mit einem Kursziel von 300 Euro belassen. Er bevorzuge die Titel von Volkswagen und BMW gegenüber Daimler, schrieb Analyst Philippe Houchois in einer Studie vom Freitag. Die Daimler-Aktien seien vergleichsweise teuer und die Gewinnaussichten bei der Konkurrenz besser.

WACKER CHEMIE

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat Wacker Chemie <WCH.ETR> nach dem Börsengang der Halbleitersparte Siltronic auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 125 Euro belassen. Analyst Christoph Schöndube begrüßte den Börsengang. Damit könne sich das Spezialchemieunternehmen mittelfristig aus einem sehr kapitalintensiven und starken Preisschwankungen unterworfenen Geschäft zurückziehen, schrieb er in einer Studie vom Freitag.

WINCOR NIXDORF

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Wincor Nixdorf <WIN.ETR> von 48 auf 43 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Das Hardware-Geschäft des Geldautomaten-Herstellers stehe vor strukturellen Problemen und Kapazitäten müssten angepasst werden, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer Studie vom Freitag. Er kürzte seine Gewinnschätzungen je Aktie deutlich. Ungeachtet der Herausforderungen in naher Zukunft beurteile er das Unternehmen aber weiterhin positiv.

WIRECARD

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Wirecard <WDI.ETR> von 48 auf 44 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Outperform" belassen. Analyst Alexandre Faure zweifelt in einer Studie vom Freitag am Erfolg des Zahlungsabwicklers im Geschäft mit mobilen Bezahlsystemen. Deshalb reduzierte er seine durchschnittlichen Prognosen für den Gewinn je Aktie (EPS) für die Jahre 2015 bis 2017. jha

Mit dem Heibel-Ticker Börsenbrief halten wir Sie auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen. Bitte hier kostenfrei und unverbindlich eintragen:
Ihre E-Mail Adresse:



Tags

aktuelle Börseninfos kostenlos wöchentlich per E-Mail!
verständlich
diversifiziert
international
fundiert
unabhängig
druckfrisch
  • Realtime DAX (©) Indikation
Chart DAX

+++Aktuelle Analysen+++

+++Sentiment Analysen+++

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

DAX Sentiment: Der Kurssturz lässt auch die Stimmung abstürzen

08.02.2016 | 09:36

Die kurzfristige Stimmung ist wieder eingebrochen und sorgt gemeinsam mit dem sehr schwachen animusX®-News-Barometer für positives Überraschungspotential. mehr

Weitere Analysen:
25.01 10:20 DAX Sentiment: Stimmung hellt sich weiter...
19.01 08:19 DAX Sentiment: Nur minimale kurzfristige S...
11.01 09:43 DAX Sentiment: Die kurzfristige Stimmung b...
04.01 17:55 DAX Sentiment: Die mittelfristige Stimmung...
21.12 10:06 DAX Sentiment: Jetzt kippt die mittelfrist...
14.12 10:45 DAX Sentiment: Innerhalb von nur zwei Woch...
07.12 16:36 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie ist v...
02.12 10:55 DAX Sentiment: Kurzfristige Euphorie bei d...
23.11 08:54 DAX Sentiment: Die Zuversicht bleibt hoch
Heibel Unplugged